Mobile

Chrysler bringt WLAN Hotspots ins Auto

Chrysler hat angekündigt, das ab nächstem Jahr optional WLAN Hotspots in Trucks und Autos verfügbar sein werden. Ab 2009 startet das "uconnect" genannte Systems in Modellen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep, berichtet CNN.

uconnect wird sich über mobile Protokolle mit dem Internet verbinden. Die US Preise sind bekannt. Der WLAN Router kostet USD 449.00. Zusätzlich kommen die Installationskosten beim Händler sowie Aktivierungskosten von USD 35.00. Monatlich werden USD 29.00 fällig, weiss Technoride.

Das System kann auch die Mobiltelefone und MP3 Player mit dem Onboard System verbinden. Explizit schein der iPod, der über die Tasten am Lenkrad angesteuert werden kann. Darüber hinweg habe uconnect auch ein Navigationssystem, das über Stimmerkennung und Touchscreen verfügt.

Mit einer 30GB Harddisk sowie Zugang zu Satellitenfernsehen und -radio wird der "Zukunftstraum" von der Multimediazentrale im Auto Realität. Vollumfänglicher Internetzugang für alle Passagiere während der Fahrt und im Umkreis von 15 Meter auch beim Picknick. Das sorgt für Ruhe auf den hinteren Bänken und erübrigt die teuren proprietären Navigationsgeräte. Vielleicht ist gerade der mobile Internet Zugang im Auto die cleverste aller Lösungen. Anstelle auf "das eine" perfekte mobile Gerät für im Auto, Büro und Unterwegs zu warten, das Telefon, MP3 Player, vollwertiges Navigationssystem und Arbeitsgerät ist (jetzt schreibe keiner, das iPhone sei es), nehme ich einfach die Geräte mit, die ich eben hab, Subnotebook, Handy, iPod und kann es in und um den Wagen benutzen. Die Fahrgäste werden es danken. Keine Verkabelung und Schnittstellen.

Ich bin gespannt, wann die ersten Modelle in Europa und v.a. in der Schweiz auf den Markt kommen. Nebst den mobilen Internetzugängen und den iPhones müsste das ja ein Geschäftsfeld für die Schweizer Telcos sein. Wie aber wird die Akzeptanz bei den Autofahrern sein? Welche (Killer-) Anwendungen wird es geben, die einfach jeder im Auto haben will?

Wegdiskutieren kann niemand, dass sich die Internetnutzung zunehmend auf ortsunabhängige Dienste und auf verschiedene mobile Endgeräte verschieben wird.

Ich warte schon auf die Artikel und Kommentare in den anderen Blogs und höre die Stimmen wie: "Hoffentlich ist da nicht Windows drauf", "Da kann das Auto via WLAN gehackt, gestohlen, gepimpt, getunt etc. werden". Die einzige Frage bleibt, wer will schon einen Wagen aus dem Hause Chrysler…

Via: Technoride

Kategorie: Mobile

von

Ralph Hutter. Digital Stuntman. Blogger. Twitter Aficionado. Digital Artist. Fotograf. Agile Product Manager. Dozent. Foodie. Geocacher.