Google, Tools

Picasa Webalben mit Gesichtserkennung – Google lanciert Betaversion heute.

Picasa Webalben mit Gesichtserkennung (Face Recognition) wird heute um 12:00 (Pacific Day Time) verfügbar sein. Gleichzeitig wird auch die Picasa 3 Beta zum Download bereit stehen.

screenshot.picasa.face_detection Tagging oder auf Deutsch Verschlagwortung ist ein mächtiges Instrument, um grosse Bildersammlungen zu erschliessen und zu durchsuchen. Viele Benutzer speichert die Bilder nach Datum, Name des Anlasses und damit war es. Kaum einer macht sich die Mühe, die Hundertschaften von Digitalfotos einzeln nach Personen zu durchsuchen und diese pro Foto zu taggen. Und hier kommt das Killer-Feature des neuen Picasa.

Es werden zuerst nur einzelne Fotos von Personen mit deren Namen „getagt“ werden. Danach ist die Software in der Lage, diese Person in weiteren Fotos zu identifizieren.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es mit Hilfe von Software sogar Spass machen kann, die eigenen Fotos zu taggen.

„Once you’ve started naming people, we’ll start suggesting names for you based on similarity,“ said Mike Horowitz, Google’s Picasa product manager. „The process of naming people is really addictive and tremendously fun.“

Die Kritik auf CNET bezüglich Face Recognition fällt sehr durchzogen aus. Ich bin gespannt, ob dieses Feature auch in der Desktop Applikation oder nur in den Webalben verfügbar sein wird. Wir sehen es heute abend.

Via: CNET