Monate: Oktober 2008

Twitter Serie – Reisetypen im Zug

Die Reisetypen im Zug sind jetzt auch auf der Blogstartseite integriert. Der jeweils letzte Tweet meiner Serie „Reisetypen im Zug“ wird angezeigt. Da ich (fast) mehr Resonanz auf diese Twitter Serie als auf den restlichen Inhalt des Blog erhalte, lohnt es sich, ein paar wenige Erklärungen dazu abzuliefern.

WordPress Hack – RSS Feed pro Kategorie

Einen RSS Feed pro WordPress Kategorie anbieten? Kein Problem, das geht sogar ohne Plugin. Das Problem: WordPress bietet in der Standardinstallation nur einen Feed für „alle Artikel“ oder „alle Kommentare“. Hab ich geglaubt. Nach langer Recherche, diversen Plugin-Orgien bin ich auf diesen Artikel von Frank Bueltge gestossen.

Die NZZ bloggt – BetaBlog

Die NZZ nimmt einen Anlauf in Richtung Blogs. Im BetaBlog berichtet Nico Luchsinger „ein- bis zwei mal wöchentlich“ über Trends und Entwicklungen im Internet.  Screenshot: NZZ BetaBlog Die grossen Medienhäuser sind nicht gerade bekannt für die schnelle Adaption von (Online) Medientrends sowie deren Integration auf ihren Online Plattformen. Daher wird die Lancierung neuer Instrumente von den Bloggerfreunden wie immer penibel verfolgt und umgehend minutiös „auseinandergenommen“.

Pizzahut – Pizza bestellen in Facebook

Pizza bestellen ohne Facebook zu verlassen. Das ist nicht etwa Zukunftsmusik, sondern bare Realität. Pizzahut hat die 1 Millionste Online Pizza ausgeliefert. Screenshot Facebook Applikation „Pizzahut“ Offenbar ist das Pizzaessen vor dem Computer nicht mehr nur den Nerds vorbehalten, sondern ist in die Weiten der Facebookuser vorgestossen. Neben Pizza können auch Pasta und Chicken Wings online bestellt werden. Leider nur in den USA.  

Du selbst in Lego.

Als Ergänzung zu meinem kürzlich geschriebenen Lego Post habe ich zwei erwähnenswerte Künstler gefunden.  Bei Marcus Neiman kann man „sich selbst in Lego“ bestellen. Der Spass ist mit USD 60’000 nicht ganz billig. Dafür kann man eine Menge Steine selbst kaufen.

Sean Connery wirbt für Louis Vuitton

Die Cores Values Kampagne hat ein weiteres Gesicht. Sean Connery. Nachdem ich schon das Motiv von Keith Richards für grandios befunden habe, reiht sich nun mein liebster James Bond in die Parade ein. Es gibt eben genug Gründe, warum Annie Leibovitz Kultstatus geniesst… Andre Agassi und Steffi Graf, Catherine Deneuve, Keith Richards, Francis Ford Coppola und seine Tochter Sofia sowie Michail Gorbatschow wurden bereits im Rahmen dieser Serie fotografiert. „There are journeys that turn into legends. Bahamas islands, 10:07“ ist das Bild untertitelt. Ab 30. Oktober in der Presse zu sehen. Via: horizont.net

Reisetypen im Zug. Die Tweets #1 – #54

Mann, Mann, Mann hat das heute wieder lustige Leute im Zug. Der vielen Nachfragen wegen fasse ich das zusammen, was geübte Twitternutzer stets mit einer Suchabfrage finden können: http://search.twitter.com/search?q=reisetypen+im+zug Für die anderen und für die Ewigkeit poste ich hier eine Zusammenfassung der Tweets #1 – #53 zum Thema „Reisetypen im Zug“. Unformatiert und pur. Mit Zwischenrufen.

Whitney Toyloy – Facebook Account gelöscht?

Wer jetzt in Facebook nach Whitney Toyloy sucht, der findet nur noch die „Andere bekannte Person“ Toyloy sowie einige Fangruppen, nicht aber das persönliche Profil. Screenshot facebook.de: (Falschgeschriebene) Withney Toyloy Das wurde gelöscht oder deaktiviert (vermutlich weil @hediger, ich und zehntausend andere Freundschaftsanfragen gesendet haben).  

Kunstprojekt – Nachricht für die Gepäckkontrolleure am Flughafen

Evan Roth ist ein US-amerikanischer Künster, der derzeit in Hong-Kong lebt. Demnächst kommt sein nächstes Projekt, ein „carry on communication system“, mit dem man Nachrichten an die Gepäckscanner bzw. die Angestellten an den Flughäfen senden kann. Funktioniert ganz einfach. Metallplatte mit ausgestanzter Nachricht im Koffer tragen und ab durch die Kontrolle…

Rick Astley – MTV Best Act ever-Rickroll

Rick Astley ist nominiert für die MTV Europe Music Awards als Best Act ever. Zusammen mit ihm sind auch Britney Spears, Christina Aguilera, Green Day, U2 und Tokio Hotel nominiert. Verwundert? Seit längerer Zeit geistert das Internetphänomen „Rickrolling“ umher. Meist wird in einem Mail oder einem Link auf einer Website Nacktfotos von berühmten Persönlichkeiten versprochen. Defacto wird aber auf das Video „Never gonna give you up“ von Rick Astley verlinkt und ein kurzer Hinweis sagt, man sei veräppelt oder eben „gerickrollt“ (You have been Rickrolled“) worden.