Blogging, web 2.0

Bloggertypen – Aktion Selbstdeklaration

Da einzelne Exponenten der alten Medienhäuser Probleme bei Einordnung der veschiedenen Blogs und Bloggertypen haben, entwickeln sich erste Erklärungsmodelle bei @leumund oder hier der Aufruf zur Selbstdeklaration der Schweizer Blogger. Hier sind die Buttons / Badges / Chicklets zum Einbinden im Blog. Einfach Linkadresse der Grafik kopieren und eingefügt in Euer Blog. Falls Ihr weitere Wünsche von Bloggertypen habt, einfach hier in den Kommentaren eintragen. Achtung. Nicht erschrecken. Bei nächster Gelegenheit färbe ich die Buttons in Pixelfreund-blau.

PRIVATBLOGGER Macht’s am Feierabend.
BLOGGERHURE Macht es nur des Geldes wegen.
JOURNI-FUZZI Macht es ohne zu wissen, wie es eigentlich geht. Und komplett lustlos. Und bloggt nur Mainstream Mittelmass.
JOURNALIST Bloggt nur im Sinne von „Restverwertung“; was nicht gut genug für das Papier war.
BLOGGERJOURNI Bloggt investigativ. Recherchiert gerne und genau. Publiziert nur im Blog. Und hat deswegen keinen Minderwertigkeitskomplex.
JOURNIBLOGGER Ist eigentlich Journalist. Führt nebenher aber ein Blog. Und versteht sein Handwerk off- und online. Zur Zeit noch rare Spezies.
PROFIBLOGGER Verdient Geld mit dem Blog. Macht aber nicht alles für Geld (wie z.B. Trigami).
FIRMENBLOGGER Bloggt aus Reputationsgründen. Für sich und die Firma. Auf dem Firmenblog.
PR-BLOGGER Hat das Blog als Kommunikationsinstrument begriffen. Arbeitet inhaltlich präzis und pfriemelt nicht an der Blogroll oder Plugins herum. Das Blog ist nur Mittel zum Zweck.
WERBEBLOGGER Pfriemelt andauernd an der Blogroll herum. Braucht Twitter, Tumblr, Delicious und Facebook nur als Linkschleuder. Verbringt mehr Zeit in Google Analytics als mit dem Schreiben von Blog Posts.
ALLESBLOGGER Kann man es mit der Maus markieren und kopieren? Ja. Dann wirds gebloggt. Ganz praktisch sind die Youtube Videos. Die kann man so einfach integrieren. Und auch ganz viele davon.
PROKASTINIERER Bloggt aus Zwang. Braucht die Ablenkung um sich konzentrieren zu können. Bringt nichts fertig, wenn er nicht 20 Sachen gleichzeitig machen kann. Meist auch Vorratsblogger und Artikel-Terminierer.
BLOGNETZWERK Blockiert die guten Plätze in den Blogcharts. Hat immer schon das geschrieben, was man eigentlich am Feierabend bloggen wollte.
MAINSTREAM Alle Schweizer Blogs. Ausser dem Leu. Meint David Bauer.
MITTELMASS Auch alle Schweizer Blogs. Ausser dem Leu. Meint David Bauer (der auch ein Mittelmass Blog hat).
MEDIENWICHSER Hab ich jetzt tatsächlich einen Button nur für eine einzige Person erstellt?
J-SCHREDDER Sind wir nicht alle ein bisschen Journalistenschredder?
TWITTERBLOGGER Würde eigentlich gern bloggen, aber nach 140 Zeichen ist ihm der Inhalt ausgegangen. Twitter ist ja eigentlich auch ein Blog..
NARZISTENBLOG Die wo über sich selber, ihre Mastertitel und Journalistenpreise schreiben tun.
PIXELFREUND Hat einfach Freude an allem was pixelig, elektronisch, mit Programmiercode, geeky, nerdy und netzkulturell ist.
HOLZMEDIUM Ich würde wetten, dass Andreas Göldi diesen Begriff erfunden hat. Ob sich jemand ausser einem Schreinerblog damit schmücken wird?
NEWS2.CH ist nicht news1.ch.
C-BLOGGER A-Blogger sagt man nicht, B-Blogger will man nicht sein. C-Blogger zu sein, macht einem frei.
TUMBLBLOGGER Würde eigentlich gerne Twitterblogger sein, aber hat zu viele Bilder und kennt Twitpic nicht.
LIVEBLOGGER Belauscht Gespräche im Zug, googelt im Gespräch genannte Namen, bloggt schamlos Gesprächsfetzen aus Handygesprächen.
NICHT BEI SLUG Alle tollen Blogs, die nicht mittelmässiger Mainstream sind, sind nicht in Slug zu finden.
BUNDESRAT Zuoberst in der Schweizer Blogger Nahrungskette gemäss aktuellster Analyse. Danke @leumund
SEICH(T)BLOGGER Ob die Seichblogger und Seichtblogger künftig von @bloggingtom in seinem neuen Amt Schelte kriegen werden? Spezialanfertigung für @hediger.
PAPIBLOGGER Tatsächlich finden immer mehr Mami und Papi Themen Einzug in die Blogs und Twitter.
TOUPETBLOGGER Nach Berichten im Blick am Abend und Telezüri hat dieser Button seine Berechtigung erlangt.
DELEGIERBLOGGER Gilt als einflussreicher Blogger, lässt aber de facto nur andere für sich schreiben. Sonderanfertigung für @phogenkamp.
LIBORBLOGGER Bloggt über den LIBOR obwohl den eigentlich niemand richtig versteht.
BONMOTBLOGGER Ab und zu ein „gutes Wort“ einlegen…
FUTTERBLOGGER Verbloggt alles was essbar ist und kommandiert die Twitter Kombüse.
CHOERLIBLOGGER Berichtet über das Chörlileben, Cliquentreffen und Stammtischerlebnisse.
FACEBOOKBLOGGER Wer nicht bloggt und nicht twittert der schreibt sein Zeug eben in Facebook. Zumindest Herr Zaugg meint, das sei auch Bloggen.
GEOBLOGGER Jeder zweite Blogpost muss etwas mit Koordinaten, KML Files, Google Maps oder Google Earth zu tun haben.
WELLNESSBLOGGER Auf speziellen Wunsch von @bugsierer erstellt: Wellnessblogger bloggen dann, wenn sie Lust haben. das worauf sie Bock haben oder was sie gerade wichtig finden. Scheren sich einen Deut um Traffic (oder nur heimlich). pflegen die Blogroll wie einen Weinkeller. haben und publizieren eine eigene Meinung und schätzen eine lebhafte Debatte. Wellnessblogger sind auch in anderen Gebieten Afficionados (in einigen aber völlige Nieten).
BLA-BLA-BLOGGER Pauschalvorwurf der Sonntagszeitung an die mittelmässige, rebellische Bloggerschaft. Ich habe diesen Button gerne. „Du bist ein Bla-Bla Blogger? Freut mich, ich auch.“
SPAGHETTIBLOGGER Denkt an seine Twitterfollower und geht gern auch mal eine Wette ein.
MOTZBLOGGER Definition bei drweb.de gefunden. .
ROTZBLOGGER Schlimmer als der Motzblogger meint drweb.de. Danke @hediger für die Trouvaille.
MAGAZINBLOGGER Verwendet aus unerfindlichen Gründen ein Magazin Style Theme oder führt tatsächlich ein Magazin Blog.
STEINBOCKBLOGGER Ob Wahlbündner oder Urgestein. Die Liebe und Verbundheit zu Graubünden ist im Fokus.
OMEGABLOGGER Omegablogger ignorieren (meist nicht aus Trotz, sondern aufgrund purer Verpeilung) die in der Blogosphäre geltende Nettikette meist fahrlässig. Kein Blogrollentausch, keine taktische Kommentierung, Stöckchenverweigerung etc. – kein Wunder, daß sie den Anschluß verlieren. Dabei sind sie oft eigentlich ganz nett..
Auf besonderen Wunsch von @drikkes
PAUSENBLOGGER bloggen mehr Pausen als Posts. Kündigen Pausen wie auch Pausenenden an. Und sind zwischenzeitlich TWITTERBLOGGER oder TUMBLBLOGGER oder noch schlimmer FACEBOOKBLOGGER ;-). Potenzial grundsätzlich vorhanden.
TWITPICBLOGGER bloggen nicht, twittern nicht, aber senden dauernd Twitpics in die Welt.
TWEETUPBLOGGER kennen nur #Twitterdinner, #Twitterbier und #Twitterlunches. Sie haben neben dem "Fressen und Saufen" Twitter als einzig wahre "Social Media" für sich entdeckt.
BLIPPERBLOGGER blippen Songs zu jeder Tages- und Nachzeit in die Blippersphäre Sie machen je nach Laune alles zwischen Pfarreiheim-Disko oder Grunge Abend.
BRODWORSCHT-BLOGGER wissen, dass Senf definitiv nicht auf die St. Galler Bratwurst gehört sondern ein Handbürli dazu. Teilen den Unwissenden auch mal "Saukerli" oder "Kulturbanause" aus und bezahlen nicht 27.50 für eine Bratwurst mit Zwiebelsauce in Zürich.
KRAUT UND RÜBEN – BLOGGER
bloggt über alles, was ihm gerade so in den Fingern (oder sonstwo juckt), verbreitet Cat-Content, zeigt lustige Links, jammert über Hausarbeit, die nicht erledigt ist, veröffentlicht kleine Kurz-Predigten und versteckt ab und an relevante Informationen in seinen Blogposts
MOBLOGGER schreiben die Mehrheit der Post über Handy, iPhone und neuerdings auch Netbooks. Oft auch nur "Bilderblogger", die MMS in etwas breiterem Kontext sehen.
TWITTERSISSI trinkt Nespresso Karamello, Eve, spielt Singstar, trägt Flip-Flops oder Sandalen mit Socken, trinkt Pfefferminz Tee und sieht Rosamunde Pilcher. Oder Desperate Housewives
POKEN-SISSI hat den Poken immer griffbereit, aber noch keinen einzigen Pokenfreund. Wird an den Twitterdinners jeweils wegen des Pokens verspottet.
KARAMELLO-SISSI trinkt Nespresso mit Caramel Geschmack und steht öffentlich dazu.
ZUERI-SCHNURRE stolzer Stadtzürcher, der froh ist, kein Landei zu sein.
HERZ UND SCHMERZ – Blogger bloggt über "alles, was bewegt". Von DSDS über Paris Hilton und Dschungelcamp und Musicstar und Christoph Mörgeli. Wenns denn sein muss.

FLIP-FLOP BLOGGER trägt Flip-Flops mit Socken in Grösse 47. Und kann diese alternativ auch zum Tischtennis spielen brauchen.
Oder auch Stadt-Zürcher Trend-Beau.

Den #flip-flop-blogger haut nichts aus den Socken, schon gar nicht der Aufschrei von irgendwelchen Modesissis.

TEENIEBLOGGER können genau genommen auch TWEENIEBLOGGER sein. Bloggen unreifes Zeug
extrem spontan, extrem schnell, extrem unüberlegt. Alle unter Generalverdacht. Gilt auch für die meisten Posts in Facebook.
TEXTLUDER ist auch selbsternannte Königin der Interpretationsfähigkeit.
ZÜRI-TSCHIGG steht für sich selbst und braucht keine weitere Beschreibung.
VIDEOBLOGGER halten epische Ansprachen an die Nation oder die Twitter Kontrahenten und sind Webcam Fetischisten.
SINNFREI Der Sinnfreiblogger blogt aus keinem anderen ersichtlichen Grund als dem des Bloggens selbst.
NUTZLOS Reduziert alles auf den Nutzwert und auf die Frage, wieviel Prozent nutzlos etwas sei.
KLOWAND Die Blogs sind die Klowände des Internet.
YOGABLOGGER
Der Sinnfreiblogger blogt aus keinem anderen ersichtlichen Grund als dem des Bloggens selbst.
LUSTBLOGGER
Der Lustblogger blogt nur, wenn er Lust hat.
VELOBLOGGER
Der Veloblogger bloggt und twittert auf allen Etappen und veröffentlicht vorzugsweise Bilder von sich mit dem Ortschild auf der Passhöhe (wegen der Höhenangabe).
FASHIONBLOGGER
Die Fashionblogger bloggen über Miss Schweiz Wahlen, Lippenstift und Promidiäten.
TUSSIBLOG
Das Tussiblog ist auch ein Fashionblog. Einfach das die Autorin meist lieber über sich selbst als über die Modewelt berichtet.
TUSSIBLOG
Das Tussiblog ist auch ein Fashionblog. Einfach das die Autorin meist lieber über sich selbst als über die Modewelt berichtet.
CH-BLOGGER
Bloggt unter .CH Domain und hat deswegen keinen Minderwertigkeitskomplex.
JOGGERBLOGGER
Der Joggerblogger ist der Kollege vom Veloblogger. Berichtet enthusiastisch und detailliert über seine Lauferfolge und -erlebnisse.
APFELBLOGGER
Für den Apfelblogger gibt es nur Apple, Mac, iPhone, iPod, iDings und iBums.
GEHEIMPROJEKTE
An diesem Button erkennt man diejenigen, die noch Geheimprojekte am Laufen haben. „Hesch enart s’Gfühl du sigsch de einzig wo Projekt het?“.
HAUSWARTBLOG
Ich bin mir sicher, dass Hauswartblogs im Kommen sind. Und die verdammten Laubbläser sind immer wieder ein Thema.
KATZENCONTENT
Katzenfreunde, Katzenblog, Katzentwitterer, Katzenfans. Nicht alles für die Katz.

FINKENBLOGGER
Der Finkenblogger ist ein Connaiseur. Trägt Finken, schreibt aber nie darüber.
SHEICE
Sheice ist ein Kultwort. Zelebriert auf Twitter. Die Afficionados tragen sogar T-Shirts davon.
ROLLMOPS BLOG
Man sagt gewissen Leuten nach, sie würden Rollmops Sandwiches zum Zmittag essen.
TWITTERBIER
Tolle Veranstaltung. Das Twitterbier in Pfäffikon ist die Mutter alles Twitterbiere initiiert von Marcel Widmer.
VARIETYBLOGGER
Der Varietyblogger bloggt (meist englisch) völlig orientierungslos über alles, was sie interessiert, weil er zuviele verschiedene Interessen hat. Sozusagen der englische Allerleiblogger.
BLOGGERSTIFT
Bloggt, twittert ohne dass es der Lehrmeister merkt oder aber sogar auftrags des Lehrmeisters.
FOTOBLOGGER
Verbloggt, vertwittert, vertumblert, vertwitpict seine Fotos, iPhone Bilder, QuadCamera Shots.
RABBITCONTENT
Rabbitcontent ist wie Katzencontent. Aber nicht für Katzen sondern für Nabaztags.

Hast Du Ideen oder Wünsche für weitere Buttons? Einfach hier kommentieren.

73 Kommentare

  1. Gigs sagt

    Familienblogger – Dokumentiert den Nachwuchs, aber auch seine Beziehung für all die Familienmitglieder für die Facebook zu kompliziert ist (ja das gibt es mehr als man meint). Dadurch kann der Grossvater seine Enkel jederzeit im Internet besichtigen.
    Diese Blogs sind allerdings meistens etwas versteckt, da sie ja eben nur für eingeweihte Familienmitglieder gedacht sind.

  2. Pingback: Pixelfreund’s Bloggertypen jetzt bei Wikipedia « Centr // Digital Imaging

  3. Als offizieller Protokollierer der Aktivitäten des Zürcher Montagsklubs wünsche ich mir einen „Montagsblog“ Button. Aber das ist natürlich egoistisch und nicht für die edle Bloggergarde gedacht. Einfach nur für mich und meine Jungs.

  4. Pingback: Was uns Twitter-Statistiken über @pixelfreund erzählen « Centr // Creative Digital Imaging

  5. Pingback: Alles neu macht der herbstliche November | birewei.ch

  6. Gute Idee! Ich verwende im Moment „Herz & Schmerz“. Gerne würde ich aber einen neuen Typ beantragen und zwar der „Singleblogger“ – der würde besser für mich und z.B. für http://tkkg.ch passen, etc. Merci! ;)

  7. Urguet. Da kann man aber auch zwei dieser Klassifikationen verwenden oder? Kann mich nicht recht entscheiden zwischen Narzisste- und Teenie (Tweenie)-Blogger ;)

  8. Pingback: Renato Mitra » Bloggerfilm – Mitmachen und unterstützen!

  9. Echt super Coole idee! habs gleich auf meinen Blog gesetzt, Ich bin ApfelBlogger! :)

  10. LOL Wie geil ist die Liste denn?

    Hoffe die darf ich abgewandelt mit Backlink auf meinem Blog Wiederverwerten und 20 andere Sachen gleichzeitik prokastrieren :)

    Gut gelacht, danke! hehe

  11. Apfelblogger is cool Dennis, aber ich glaub ich könnte mich nicht für nur eines entscheiden.

    PRIVAT, BLOGGERHURE, PROKRASTINATOR, APFELBLOGGER… von den Besten nur das Beste. Wie Merzedes eben frei nach dem Motto „Das Beste oder Nix“ :) LOL

    Gruß,
    Tobias von pixel301

  12. Pingback: drikkes » Blog Archive » Was’n das für’n Typ?

  13. Genial!
    Ich weiß noch nicht soo genau, wo ich mich einordnen soll, bzw. kann mich noch nicht ganz entscheiden. Habe ein paar Favourites! :)

  14. Auch wenn es schon ne weile her ist, lustige Action. Gibt es eine Auswertung wie viele Blogs nun über einen solchen Button verfügen?

Kommentare sind geschlossen.