Blogger Portraits, Blogging

Blogger Portraits – Andi Portmann

portrait_neu

Name: Andi Portmann
Ort: Luzern, Schweiz
Blog Adresse: aportmann.ch
Twitter Profil: @aportmann

Worum geht es in Deinem Blog?

Ich berichte über Dinge, welche mich als Gestalter interessieren. Dazu gehört Alltägliches, aber auch Tipps und Tricks zu Programmen aus Print- und Webdesign. Um das Ganze abzurunden schreibe ich gerne Anleitungen zu technischen Dingen –verständlich verfasst für uns weniger technisch versierten Gestalter.

screenshot

Wie sieht deine Infrastruktur aus?

Zu Hause schreibe ich an einem iMac, in meinem Atelier auf einem Mac Pro und für alles dazwischen nutzte ich das MacBook Pro. Unter der Haube des Blogs steckt Textpattern.

Beschreibe Dich mit einigen Tags

Neugierig, Gestalter, Purist, Perfektionist, Tüftler, Technik-Geek, Fehlerbeseitigungsmaschine, Tippgeber, Webstandardsvertreter. Das sollte reichen, soll ja nicht unübersichtlich werden.

Bist Du ein digitaler Nomade und was schleppst Du an Hightech mit Dir herum?

bag Als Technik-Geek trage ich schon einiges in meinem Freitag-Bag mit. Das Herzstück bildet das MacBook Pro. Dazu gesellt sich eine externe Festplatte, ein iPhone 3G, ein USB-Stick, ein Garmin Nüvi660 sowie diverse Kabel, Ladegeräte und Adapter. Achja, ein Schirm und ein Brillenputztuch gehört ebenfalls zur Ausstattung. Ansonsten verzichte ich auf «analoges» Schreibmaterial.

Hast Du ein bestimmtes Geek Gadget, von welchem Du Dich nicht trennen würdest?

Alle meine Apple-Produkte werden gesammelt. Mein erster iPod, mein erstes iBook, alles noch da im Keller. Seit Januar 2008 kann ich mich nicht mehr von meinem iPhone trennen. Leider ist das iPhone seitdem es auch in der Schweiz erhältlich ist nicht mehr wirklich geekig.

Wie sieht Dein Desktop Hintergrund aus?

Da lohnt sich kein Screenshot. Der Hintergrund hält sich in schlichtem Grau. Alles andere lenkt nur ab.

Welches war Dein erster Computer?

Uff, schon lange her. Bilder davon habe ich leider keine mehr. Nur soviel: Es war ein IBM, angetrieben durch DOS und der Bildschirm hatte noch keine Farbe. Viel interessanter war der erste Mac 1996.

Welches waren oder sind Deine liebsten Computergames?

wii Zum einen die Klassiker, welche wohl jedem bekannt sind: Indiana Jones, Zack McKracken, Day of the Tentacle, Sam & Max, Monkey Island, Lemmings, SimCity. Danach kamen Diablo Teil 1 und 2, welche über Internet spielbar waren und mich Unmengen an Geld gekostet haben. Bis vor ein paar Jahren haben mich Dark Age of Camelot und World of Warcraft beschäftigt. Heutzutage spiele ich nur noch gelegentlich auf der Nintendo Wii und hole mir einen Muskelkater.

Du und das BlogCampSwitzerland?

Zwar kannte ich die Möglichkeit von Blogs schon lange, doch Interesse kam erst vor ein, zwei Jahren auf. Einen eigenen Blog startete ich erst Ende 2008, das BlogCampSwitzerland ist für mich daher noch etwas unbekanntes. Ob ich mich dieses Jahr unter gleichgesinnte traue, wird sich zeigen.

Du und Twitter?

Jup, @wirgestalter ist auch in Twitter vertreten. Immer wieder spannend, was man in Twitter «aufnimmt».

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Seit einigen Jahren lese ich Blogs. In meinem täglichen Umfeld helfe ich immer wieder gerne bei technischen Problemen rund um den Mac. Was liegt näher als diesen Alltag in einem Blog niederzuschreiben, damit auch andere davon Profitieren können? Gesagt, getan. Seit Ende 2008 gehöre ich zur Blogosphäre.

Hast Du neben Deinem Blog weitere Web Projekte zu laufen?

Tausend Ideen, alle angedacht, aber nie etwas umgesetzt.

Meine liebste Software ist…

Was ist Dein Rekord an Kommentaren bei einem eigenen Artikel?

11? Sehr bescheiden, traut euch liebe Leser!

Welche Blogs liest Du regelmässig?

Eine Aufzählung wäre wohl eine Zumutung. Zurzeit befinden sich 111 Feeds in meinem Reader, welche täglich gelesen werden.

Welcher Bloggertyp wärst Du am ehesten?

Da bin ich wohl ein typischer .

Das letzte Wort hat Pixelfreund – Andi und ich.

Andi und ich. Da gibt es noch keine Räubergeschichten zu erzählen. Andi ist eine meiner frühen Twitterbekanntschaften. Er ist mir immer wieder ein Sparringpartner in Design- oder Usabilityfragen und v.a. darf ich ihn ganz ungeniert bei Mac bzw. iPhone Problemen um Rat fragen (auch wenn @riwi das Gefühl hat, ich konvertiere demnächst). Gerne hätte ich ihn am BlogcampSwitzerland persönlich begrüsst, aber das lässt sich auch an einem der kommenden Twitterdinner machen ;-)-

In der Serie “Blogger Portraits” werde ich wöchentlich einen Blogger vorstellen oder besser, sich selber vorstellen lassen. Im Unterschied zu Bloggingtom’s Blogtipps stehen hier nicht die Inhalte der Blogs im Zentrum, sondern persönliche Facetten und kleine Einblicke in das Leben meiner Lieblingsblogger.

8 Kommentare

  1. capo42 sagt

    Schönes Portrait

    Bin jetzt nicht sicher ob ich hier was schreiben soll, oder ob ich Twittern soll. Dein Blog hat es soeben auf meinen RSS reader geschafft!

  2. Fabienne sagt

    Andi, das wäre wirklich toll, wenn Du Dich am nächsten Twitterdinner blicken lassen würdest. Da ist es ja ein wenig „privater“ als am Blogcamp. ;-)

  3. Huch, Kommentare auf mein Portrait :) Danke an Ralph für diese wunderschöne Serie … und, dass ich daran teilnehmen durfte.

    Blogcamp, Twitterdinner und Twitterbier sind alles interessante Dinge. Doch entweder habe ich schon was vor, und falls nicht, finde ich sicherlich eine Ausrede :) Es liegt an meiner Persönlichkeit, dass ich mich an solchen «Anlässen» kaum blicken lasse. Obwohl ich durchaus neugierig wäre. :)

  4. Du hattest getwittert: „WordPress Featured Post Plugin – Anleitung für Dummies:“ Das ist dieser Beitrag aber nicht oder gibt es für mich noch was unterhalb des Begriffes Dummies? :-D

    Einige Screenshots wären für eine Anleitung auch sehr hilfreich. Leider habe ich auch keinen Link zum Plugin gefunden.

  5. Find ich toll.
    Gerade bei den Blogger-Portratis machen die Bilder sehr viel Sinn.

    Wobei bei mir das wohl weniger sinnvoll wäre.
    Aber ich hab ja auch (noch?) kein Thesis. :-)

  6. Was muss man als portraitierter Blogger tun, damit das eigene Bild nicht à la Breitmaulfrosch verzerrt ist? Und wieviel muss man wohin überweisen, damit das Portrait auch in der Sidebar angefiitschert wird?

  7. Ralph sagt

    Warum kommentiert @marcelwidmer denn nicht hier?

Kommentare sind geschlossen.