GPS, iPhone, Tools

GPS Spielereien mit dem iPhone – GPS Tracking mit Trails

Trails ist ein robuster GPS Logger oder GPS Tracker auf iPhone Basis, der keine andauernde Internetverbindung benötigt.

IMG_0003 IMG_0002
Screenshots Trails – iPhone Applikation

Rad-, Lauf-, Wandertouren oder Stadtrundgänge aufzeichnen

Die Stärke von Trails liegt im Aufzeichnen. Auch ohne Internetverbindung werden die GPS Signale bzw. Wegpunkte aufgezeichnet. Dies ist angesichts der horrenden Roaming Gebühren v.a. im Ausland äusserst vorteilhaft. Die Live Anzeige der Karte hingegen benötigt wieder Internetzugang. Es sei denn man habe die Karte bereits schon einmal aufgerufen und somit im Cache verfügbar.

Ein guter Tipp: Für Stadtrundgänge macht es Sinn, sich im Vorfeld eine Route z.B. in Google Earth zusammen zu stellen und danach zu importieren und anzuschauen. Damit hat man das Kartenmaterial bereits geladen und nachher offline verfügbar.

Je nach Aktivität muss man die Anzahl der Wegpunkte im Vorfeld einstellen (Beim Laufen wesentlich weniger als beim Biken, als beim Autofahren…), damit es auch eine ansprechende Genauigkeit auf der Karte ergibt.

Einmal mehr ist die Limitation die Laufzeit des iPhone Akku. Wenn man die Bildschirm Helligkeit herunterschraubt, kriegt man beinahe einen ganzen Tag Akkulaufzeit (solange man nicht anderes mit dem iPhone macht). Für Biketouren, Stadtrundgänge und für überschaubare Wanderungen also durchaus geeignet.

Publikation und Export der Routen

Mit Trails kann eine aufgezeichnete Route entweder an eine Emailadresse oder an Dienste wie z.B. an Everytrail.com senden, über welche ich bereits im Vorfeld berichtet habe. Wer hauptsächlich die Funktion „Bilder entlang einer Route“ nutzt, der ist mit der iPhone Applikation von Everytrail.com wesentlich besser bedient, da die Fotos automatisch veröffentlicht und positioniert werden. Das ist gleichzeitig auch der einzige Kritikpunkt an Trails.

Routen importieren

Mit Trails im Vergleich zu Everytrail können Routen (im gpx Format) von Diensten wie www.bikely.com, www.everytrail.com, www.mapmyrun.com auf das iPhone importiert werden. Aber auch gpx-Files, welche über eine URL aufrufbar sind, können in Trails als Routenvorlage geladen werden.

Fazit

Trails ist für mich eine der besten und meist genutzten iPhone Anwendungen, die ich beim Radfahren aber auch bei Städtereisen immer brauche. Sowohl bei der Planung einer Reise oder einer Biketour, aber auch unterwegs. Im nächsten Artikel schreibe über ein paar coole Einsatzgebiete, wie man die GPX Daten aus Trails weiterverwenden kann. Da fängt der Spass erst richtig an!

Und wo gibts Trails jetzt?

Trails gibt es natürlich im AppStore von Apple. Weitere Infos vom Hersteller findet man unter: http://trails.lamouroux.de/.

PS:

1h 31min bei 16.4 km/h im Schnitt ist keine Glanzleistung auf meiner Hausstrecke um den Flughafen. Wenn man aber bedenkt, dass ich ohne die Aufnahme zu stoppen alle Bratwurst-Stände auf der Bikestrecke getagt und fotografiert habe, rechtfertigt sich die Zeit. Vielleicht gebe ich demnächst einen eigenen Guide mit „Bratwurstständen entlang von Velowegen“ heraus…

Zusammenfassung Funktionsumfang

  • Wegpunkte inkl. Höhe aufzeichnen (Pause und Weiteraufzeichnen möglich)
  • Anzeige der Tracks und Position auf OpenStreetMaps. (Das Kartenmaterial wird zwischengespeichert und kann später ohne Internetverbindung weiterhin angezeigt werden
  • Live Information von Geschwindigkeit, Zeit und Distanz während dem Aufzeichnen
  • Import Routen von bikely.com, everytrail.com, mapmyrun.com oder einem GPX File von einer beliebigen URL
  • Keine Internetverbindung nötig während der Aufzeichnung (Anzeige der Karte hingegen schon)
  • Export der Routen als GPX File via Email oder Upload nach z.B. everytrail.com

22 Kommentare

  1. capo42 sagt

    Top Blogeintrag!
    Gut zu lesen, tips, downs, cooles Fazit. Echt cool!

  2. Kann man denn mit Trails auch so schöne Karten zum einbinden in den Blog kreieren wie mit Everytrail?

    Wär auf jeden Fall mal zu probieren, gerade die Kartenansicht fehlt ja in Everytrail komplett. Kostet die Applikation denn was?

  3. @leu ganz so simpel wie mit Everytrail geht das Einbinden natürlich nicht, da Trails nicht über eine Online Plattform bzw. Community verfügt. Über Einbinden eines GPX Files in ein WP-Plugin hast Du aber sehr gute Möglichkeiten und das noch auf dem eigenen Server.

    Was man mit Trails jetzt alles so anstellen kann, schreibe ich in Kürze.

  4. klasse beitrag! ich muss mir dieses tool doch nochmals genauer ansehen… die inline skate saison steht ja vor der tür.
    ich freue mich schon auf die weiteren tips.

  5. gieri sagt

    Wirklich ein praktisches Teil. Funktioniert sogar auf der Skipiste oder bei Touren im Gelände..Nur hat die doofe Akuzeit..

  6. Echt cooles App. Werde ich auf jedenfall in Zukunft mit auf den Weg nehmen. =)

  7. Deine Beschreibung klingt cool. Habe gerade mal die Fr. 3.30 ausgegeben und das Tool gekauft.

  8. Und hätte ich den Artikel richtig gelesen hätte ich schon viel früher bemerkt dass man ja von Trails in Everytrail direkt exportieren kann. Aber jetzt weiss ich es ja.

  9. Pingback: Nur fliegen ist schöner!

  10. Muss die App denn die ganze Zeit an sein oder kan ich in den Standby-Modus? Und wenn es an ist, wie verstaust Du es dann das nicht in der Tasche eine Funktion versehentlich aktiviert wird?

  11. @bernd die App muss die ganze Zeit an sein. Aber sie hat einen Schieberegler / Tastensperre, damit nix anderes aktiviert wird. Darüber hinweg solltest Du die Helligkeit des Bildschirms runterstellen, damit der Akkuverbrauch im Rahmen bleibt. Mit Standby Modus funktionert das somit nicht.

  12. Biggi sagt

    @Ralph: es geht auch wenn du den iPod aktivierst! So muss der Bildschirm nicht immer an sein und spart zusätzlich Strom…

  13. Ralph sagt

    Ich mach mir bald ein T-Shirt „I love Vector“… Ich habe schon lange vor, ein passendes Vektorbild von mir zu machen und als Avatar zu verwenden. Btw. hast Du noch keinen auf http://www.gravatar.com eingerichtet? Dann würdest Du hier in den Kommentaren auch mit Bild erscheinen…

  14. sodelige – ich bin jetzt auch ein gravatar.

    bzgl. t-shirt: wie wär’s mit: „ich bin auch ein Vectorleger?“ oder – obacht. „Vektor im Schlepptau“, oder „Vektor schwenkt aus“?

  15. Ralph sagt

    @yves oder „Resi, im hol mit am Vektor ab“…

  16. Andreas Hüther sagt

    Nettes app. GPS tracking für kleines Geld
    Aber nur eine Spielerei weil wenn kein Handyempfang keine Karte mehr schluss mit lustig……..!!!!!!

    Verbesserungswürdig

  17. Nicht ganz, @Andreas Hüther:

    Vorher über EveryTrail eine einfache Route um das Gebiet herum anlegen, das du ablaufen willst; Route in Trails importieren; Karte ansehen; auf den Pfeil für Download klicken; Detailstufe wählen; downloaden ==> offline verfügbare Kartendaten.

    Das mit Standby werde ich nachher noch mal testen. Ich hatte das Gefühl, dass es auch im Standby funktioniert… ich sag nachher Bescheid.

  18. So, getestet: Auf OS 3.1 loggt das Ding auch mit, wenn ich – über den Power-Knopf – in Stand-By gehe.

    Hatte es eben neben mir liegen und habe meinen „Stillstand“ im Büro mitgelockt. (Bewegung ist trotzdem drin, weil die Genauigkeit sich verbessert hat – von 500m am Anfang auf 76m jetzt). Bei 15 Sekunden Dauer habe ich in den Stand-By mittels Powerknopf geschalten.

    Gerade eben wieder auf Power gedrückt, iPhone entriegelt – und siehe: Trails läuft immer noch und zeigt bei Dauer 2:45 Minuten an. Hat also auch zweieinhalb Minuten im Standby weitergetickert.

  19. Daniel C. aus ZH sagt

    Cooler Beitrag. Meine Ergänzung hierzu: http://www.gpsies.com – Da kommt das App auch gleich mit funktionaler Website. Einzig, warum das App permanent laufen muss, um zu tracken, verstehe ich nicht. Tja.

  20. Pingback: GPS – Trails | linuxvoodoo.de

  21. Pingback: Handy Fachfrage zum I-Phone

Kommentare sind geschlossen.