Allgemein

Spontanes Tweetup in der neuen SBB Lounge

Heute am Feierabend haben wir anlässlich eines spontanen Tweetup die  neue SBB 1. Klasse Lounge am HB Zürich inspiziert.

IMG_0579
Entspannt: @danielebneter und @leumund – Warmer Sessel von @pixelfreund

Der Leu war wieder schneller in der Berichtserstattung, weil ich auf dem Heimweg auf dem iphone Bilder bearbeitet habe, statt zu bloggen. Drum einfach die SBB Lounge Impressionen direkt beim ihm lesen und bei mir die schönen Bilder anschauen und die Gesprächsthemen lesen ;-)

Wir haben uns über 2 Stunden über Netzkultur Themen unterhalten wie Squarespace, die Zukunft von Westsiders, RSS Feeds pro Autor, meine Reiseberichte auf ebookers, dem @dworni seine kreativen Anflüge, Ideen für kommende Tweetups, Twitternamen für @valerieWOW, SAAS, warum ich mein Poken bald verlosen werde, Newsnetz vs. News1 (wobei nicht sehr ergiebig) und über lokale Communities.

IMG_0592
Wie aus dem IKEA Möbelkatalog – Die Twitterer in der SBB Lounge

@danielebneter @leumund @phogenkamp @valerieWoW @avongunten @philbee sind gemäss @hediger die die Bonzen-Twitterer mit 1. Klasse GA, welche die Normalos wie @bloggingtom aussen vor lassen.

Auf alle Fälle ist die neue Lounge ziemlich cool, auch wenn @andreashobi heute leider nicht dabei sein konnte. Die tollen Bilder mit fremden Leuten drauf veröffentliche ich jetzt nicht aber dafür mein Bild des Tages, wofür ich wie schon öfters einen passenden Titel suche…

IMG_0578
Der Beweis: Es dreht sich alles um die Schweiz

Kategorie: Allgemein

von

Ralph Hutter. Digital Stuntman. Blogger. Twitter Aficionado. Digital Artist. Fotograf. Agile Product Manager. Dozent. Foodie. Geocacher.

12 Kommentare

  1. Lokale Communities werden kommen… *orakel* Meine Idee zur Bildlegende: „Geissenpeter, Eiger, Mönch und Jungfrau (nicht auf Bild).

  2. Schade, wäre gern auch dabei gewesen. Ist sowieso Zeit für ein neues Blogcamp oder ein StartupCamp … was denkt ihr?

  3. Nachtrag

    Poken verlosen? Bei meinem ist die Batterie leer – die Kinder…

  4. tja, wirklich superdoof, dass ich mein pokenteil nicht dabei hatte :-) dafür sollte ich hier nun mit bildli erscheinen, weil du mir ja netterweise diesen gravatar.com tipp gegeben hast, danke…

  5. Ralph sagt

    @ansgar wenn mein poken nicht bald freunde findet, dann werde ich diese versteigern, verschenken oder spektakuär und
    publikumswirksam verschrotten. Die Leserschaft wird entscheiden.

  6. Seliin sagt

    Toll, ich hatte letzte Woche gerade meine Marketing mündlich LAP über diese Lounge, und habe bisher noch gar nicht gewusst, dass es die gibt ;) jetzt verfolgt sie mich

  7. danke für den Bericht – nächstes Mal komme ich auch zum loungen nach Zurigo.

  8. @ Ralph:
    Hätte ich in Zürich Pause gehabt, wäre ich gerne spontan mitgekommen. Doch leider musste ich direkt weiter nach Basel.

    BTW: Witzig, dass ich innerhalb der letzten 2 Monate gleich drei „Web 2.0-Grössen“ der Schweiz im Zug hatte; Sam Steiner, Jürg „Krusenstern“ Vollmer, Ralph Hutter, dazu rund sieben oder acht Stammleser von schweizweit.net welche mich auf den Blog ansprachen…

    Ich hoffe, ich treffe auch mal Peter Hogenkamp oder Jürg Stuker in einem meiner Züge an. :)

  9. [irgendwie sieht’s hier genauso aus wie bei @leumund – oder umgekehrt]

    Bzgl Poken: am Met&Tweet am letzten Freitag (http://www.metandtweet.ch) ging’s voll ab mit Pokens – von ca 18 Anwesenden hatten wohl 10 ein Poken. Leider ist meins aber defekt :-) jänu.

  10. Ralph sagt

    @Sam das stimmt, sogar die Artikel sind die selben (SBB Lounge). Diese beiden Allerleiblogs sind wie ein altes Ehepaar, die sich über die Jahre immer ähnlicher werden ;-).

    Wir könnten ja ein gemeinsames Blog aufmachen, der pixelmund oder der leufreund und niemand würde etwas merken.

  11. Gopfetami, kann doch nicht sein, dass so was an mir vorbei passiert ;) Jetz muss doch euch doch glatt wieder followen um auf dem laufenden zu bleiben.

    @pixel: Wurde das Poken durch Bump ersetzt? Meins schaut mich mittlerweile auch an, als hätte ich es sterilisieren lassen.

Kommentare sind geschlossen.