Video
Kommentare 11

Timelapse Fieber – Hauswartblogger Trash Movie

Das Timelapse Fieber grassiert in den Schweizer Blogs. Jetzt schalten wir nochmals einen Gang herauf. Movie Timelapse statt Foto Timelapse.

Ganz ehrlich. Das ist ein billiger Timelapse Trash Movie. Ich habe meine geliebte Nikon P6000 einfach ans Bike montiert und meine 20km Kurz-Hausstrecke entlang der Glatt gefilmt und “getimelapsed”. Mit einem Hauswart-Intermezzo (bei Minute 1:10 für die Ungeduldigen).

Das Schweigen der Hauswartblogger – Timelapse Trash Movie from pixelfreund on Vimeo.

Und was soll das Ganze? #Hauswartblogger ist ein Running Gag zwischen mir und @ymotux. Da er sein altes Blog über Monate nicht bewirtschaftet hat und der letzte Post ein äusserst amüsanter Beitrag über Facility-Manager war, habe ich ihn regelmässig (aber immer freundschaftlich) als “Hauswartblogger” verunglimpft.

Als gemeinsames Schicksal haben wir einen dieser Gattung, der regelmässig mit dem Laubbläser auftaucht. Vornehmlich an den wenigen Samstagen, an denen man eigentlich ausschlafen könnte. Daher die das Motiv Laubbläser und Hauswart.

Die Motivation ist eine andere. Ich experimentiere im Moment mit Video Editing Tools. Und da bietet sich dieses Video als gute Übungsanlage an. Ich habe einen unüberlegten Spontankauf gemacht, weil Windows Movie Maker (ja und auch Apple iMovie) seine Grenzen hat Pinnacle Studio 12. Das ist einfach und intuitiv zu bedienen und hat ebenfalls seine Grenzen. Aber für den einfachen Schnitt von Filmen ab Digitalkamera reicht das für den Moment aus. Bilder, Sound und Videosequenzen zusammenfügen und v.a. die Soundlautstärke einfach editieren funktioniert sehr gut.

Nun möchte ich noch einige Open Source Programme testen, die Windows 7 kompatibel sind, bevor ich dann wahrscheinlich doch Adobe Premiere für die anstehenden Geheimprojekte anschaffe.

Welche Video Editing Tools braucht ihr? Und muss ich demnächst wirklich noch zu Apple konvertieren, bevor ich mir die Adobe Creative Suite anschaffe?

PS:
Das neue Blog von Yves ist heute Mittag unter  http://www.anachronismus.ch/ online gegangen. Schön, dass Du wieder unter den “Privat-Bloggern” bist Yves!

11 Kommentare

  1. Vielen Dank nochmals für den tollen Trash Movie und die guten Worte zum Neustart als Privat-Blogger. Ich habe mir gedacht, ich starte lieber wieder als Privat Blogger statt wie auch schon angeboten als Hauswartblogger oder Wurstblogger.

  2. Ralph sagt

    Den Wurstblogger könnten wir vielleicht noch dem @capo42 andrehen.

  3. Wüsste man nicht, wo Du radelst, müsste man – aufgrund der vielen Zäune – annehmen, Du wärst in einer geschlossenen Anstalt. Mit Warnschild “Caution – biking Hauwartblogger!” :-)

  4. Hab mir auch schon überlegt dass man auch einfach Videos beschleunigen kann. Bevor du nun viel Geld für Videotools ausgibst solltest du dir einfach mal die Anschaffung eines MacBooks überlegen. Das macht einfach mehr Spass.

  5. @marcel “Geschlossene Anstalt” – Das würde natürlich den Laubbläser ohne Laub erklären.

  6. Tolle Idee. Das sind aber alle 30 Sek. ein Bild oder? Das du beim HW die Geschwindigkeit gedrosselt hast ist genial :-)

  7. @Ischkur Laubbläser ohne Laub ist strengstens verboten. Siehe meine Laubbläser-Rules in meinem Blog. ;-) Gehören eigentlich alle in eine geschlossene Anstalt.

  8. Wir hätten ein günstiges Adobe Creative Suite 3 Production Premium Stundentenversion für Windows :-) wegen Bekehrung zu Mac/Final Cut abzugeben.

    (eben genau weil wir zu spät auf Mac gewechselt sind, grml. Würde also die Frage “Macwechsel?” definitiv – egal wie – beantworten, bevor du da viel ausgibst)

  9. Witziges Video, nur etwas lang.
    musste zu den 1:10 kämpfen, wird ein bisschen langweilig.
    Aber der Laubbläser war’s wert! ;)

  10. Ralph sagt

    @Marcel @ischkur Andere haben gefragt, ob ich auf Guantanamo Rad fahre.

    @capo ACK

    @leu Vielleicht starte ich das Projekt “MacBook”. Steht ja eins zu Hause. Aber bitte nicht @riwi sagen ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>