Funny, Internet Memes

Poken Destruction – Pokens platt gewalzt, Mission erfüllt.

Gesagt, getan. Nachdem mein Poken bis Ende Juli keine Freunde gefunden hatte, war sein Schicksal besiegelt. Es würde mit anderen Pokens plattgewalzt. Mit einer 7 Tonnen Hightech Walze (die @dworni in weiser Voraussicht schon passend illustriert hatte).

teaser.pokendestruction

Die Vorgeschichte

Pokens sind digitale Visitenkarten eine Schweizer Start-Ups. Als Gadget Fan hatte ich umgehend eines gekauft. Allerdings konnte ich das Poken über Monate aus verschiedenen hier nachzulesenden Gründen nicht einsetzen. Ein Aufruf via Blog und Twitter hat ergeben, dass es vielen anderen ebenfalls so geht. Damit war die Idee der Poken-Destruction geboren.

Es wurden verschiedene Varianten diskutiert, wie man die die kaum benutzten Pokens einigermassen spektakulär zerstören könnte. Die Idee, mit einer Walze darüber zu fahren hat viele Twitterer und Blogger nicht mehr losgelassen.

Die Reportage zum Anlass

Poken – Abschied von der digitalen Welt from David Worni on Vimeo.- Kamera sponsored by www.daydeal.ch

 

Das Objekt (vorher)

Die Pokens von @riwi und mir, welche ich seit Wochen mitschleppe und immer wieder doofe Fragen bezüglich Spielzeug am Schlüsselbund beantworten muss.

vorher

Die Übungsanlage

Eine simple und einfache Idee: Einmal mit 7 Tonnen drüber fahren und schauen, was passiert.

 

Das Resultat

Saubere Sache. Schön platt. Erste Stimmen nennen das #Pizzapoken, #Pokenglättung  #Pokenplättung usw.

nachher

nachher2

Das Objekt (nachher)

nachher

Fazit

Mission erfüllt. Pokens platt. Wieder ein “Geheimprojekt” weniger in der Pipeline. Es muss nicht immer Hightech und Web 2.0 sein. Manchmal reichen auch persönliche Begegnungen, um ein “Social Network” zu pflegen. Technik kann eben doch nicht alles lösen.

 

 

PS:
Ich werde diesen Artikel in den kommenden Tagen aktualisieren und die Bilder der Teilnehmer bzw. Links auf deren Blogs hier anfügen.

Pressespiegel

Nicht vollständig recherchiert, ohne Link zum Blog und etwas lieblos geschrieben – Die Aktion im Blick am Abend. Da hab ich jetzt was gut beim Bö.

medienspiegel.blickamabend.pokendestruction
Screenshot e-paper Blick am Abend vom 24.08.09

25 Kommentare

  1. War echt genial.
    Danke für die Organisation.

    I owe you one.
    Vielleicht bei einem X-Factor Final Twitterbier oder so.

  2. Surfbrett sagt

    Mal eine Aktion, die nicht nur lustig, sondern auch noch sinnvoll ist. Hoffentlich entpuppt sie sich nicht als Guerilla-Werbung für Poken.

  3. Pingback: Poken sind nun platt – Poken Destruction

  4. Genial das du/ihr das durchgezogen habt. Dann war der Poken ja doch für etwas gut.

  5. Die Dinger waren aber echt fürn Po. Trotz eines technischen Umfelds habe ich niemanden gefunden, der einen Poken gehabt hätte…

  6. Pingback: Inglourious Basterds – Tarantino hat wieder zur Hochform gefunden | anachronismus.ch

  7. War ein echt cooler Event.
    Hatte zwar keinen Poken, aber ich sah den nutzen nie dahinter.
    Jetzt sind die noch nicht mal 100% nutzlos. Weil es schlussendlich zu ner Coolen aktion geworden ist.

    Rehspeck!

  8. Pingback: Poken - Ein schwerer Abschied » BloggingTom

  9. Pingback: Linkwertig: Tipjoy, NoseRub, Poken, iGoogle » netzwertig.com

  10. Coooole Sache :)

    … es muß ja auch nicht jeder technische Krempel sein – auch wenn das Gadget-Fans wohl anders sehen *pfeif* .. oder auch nicht, wenn ich mir das grad mit dem Artikel nochmal genauer überleg.. :D

  11. Keine schlechte Idee. Neulich habe ich auch ein Poken geschenkt bekommen, auch meiner ist noch Datenlos, lol

    Eigentlich wollte ich ihn an eine 18Jährige weiter verschenken, (böse), aber Pokens sagten Ihr nichts, Das sagt doch alles!

    Gruß
    Martina

  12. Pingback: SwissStartups.com - » Poken Massenvernichtung

  13. Pingback: Poken Destruction – das Ende eines Trends? | Gadgets und Widgets: Gadgetting.com

  14. Jetzt mal ganz neben der coolen Aktion und dem Füdlibeitrag im Blick am Abend – das beste Foto aus dem flickr-Pool hast du vergessen. Sä pixelfreund with sä schüferli & wüscherli.

  15. Pingback: Poken gewinnen. Poken verschrotten. - fime

  16. Pingback: Die Idee: Poken Version 2 « Centr // Creative Digital Imaging

  17. Ahhh, ihr Mörder ;) Die armen kleine Poken konnten doch nichts dafür, dass sie keine Freunde hatten ….. andererseits – es wurden ein paar geopfert um den Bekanntheitsgrad der Poken im Allgemeinen zu erhöhen. Von daher: Schöne Aktion!

  18. Pingback: Erstes Schweizer Segway Laubbläser Polo Turnier | ...:::hosae.ch:::...

  19. Pingback: Ich habe da so eine Idee.. // Genotec AG Blog - Internet genial einfach

  20. Ein Psychiater könnte sicherlich eine leichte Tendenz zu einer gewissen Abneigung gegenüber dem Hersteller aus dieser Aktion ableiten :)

Kommentare sind geschlossen.