Blogger Portraits

Blogger Portraits – Simon Künzler

Profil

Name / Nickname: Simon Künzler / Früher mal styropor, jetzt xeit. Irgendwie.
Blog URL: http://blog.xeit.ch
Und soll ich die anderen wirklich alle aufzählen…? ;-)
Twitter: www.twitter.com/xeit


1509200716x9

Portraitfoto: Simon ist Ein toller Hecht!

Worum geht es in Deinen Blogs?

Eigentlich ist mein, respektive unser, Blog ein ziemlich trockenes Fachblog, welches sich mit den Trends im Online- und seit einem schönen Weilchen auch mit Social Media-Marketing beschäftigt.

Irgendwann im 2005 (oder war’s gar 2004?) habe ich mal mit so einem Blog-ähnlichen Tool angefangen. Wobei das war noch gar kein richtiges Blog, so mit RSS und Trackback und all dem Zeux. Erst als ich im Juli 2006 auf WordPress umgestiegen bin, habe ich so langsam verstanden, wie Blogs funktionieren können – oder eben auch nicht…

Beschreibe Dich mit einigen Tags.

Online Marketer. Netzwerker. Familienvater. Fischer. Overload…

Welcher Bloggertyp wärst Du am ehesten?

Was wäre dein Vorschlag?

Pixelfreund: Nach diesem Portrait gibt es für mich nur eine Möglichkeit. der FISCHER-BLOGGER.

Bist Du ein digitaler Nomade und was schleppst Du an Hightech mit Dir herum?

Ich würde meinen, ich darf mich schon zu den digitalen Nomaden zählen. Ich surfe heute noch immer manchmal mit Mobile Unlimited durchs Netz, wobei im Tunnel oder von Zürich nach Luzern ist das zum Teil noch immer mühsam… Mit dem iPhone ist das ja sowieso alles ein bisschen einfacher geworden. Und als Mitbegründer der sakku Solartasche war ich für Marketing, PR und Vertrieb zuständig und lauf noch immer täglich mit so einem Ding rum.

Mittlerweile haben wir das Projekt ja „weitergegeben“. Und seit ich ein GA habe, bin ich sowieso total mobil und unabhängig. Was für ein Luxus!

Wie sieht Dein Desktop Hintergrund aus?

clip_image002

So. Ja, genau, so ähnlich wie beim Jürg. Und in echt liegen natürlich noch sehr viele Ordner und Files auf dem Desktop, aber dann könnte man das Wort „Uzwilr“ nicht mehr lesen… Und wieso „Uzwilr“? Ich habe meine ganze Kindheit, Jugend und postadoleszente Phase da verbracht – und wäre da beinahe hängen geblieben. Aber zum Glück habe ich‘s dann irgendwann doch noch aus dem Industriekaff raus geschafft. Allerdings plagt mich manchmal noch ein bisschen das Heimweh. Und wenn ich jeweils ein Mal im Jahr an den obligaten Herbstmarkt gehe, ist es so, als ob man nie weg gewesen wäre… ;-).

Ich und St. Galler Bratwurst

Liebe ich! Aber. Ich geb’s zu: Nur mit Senf, auch als waschechter St. Galler… Sry. #fail ;-)

Welches war Dein erster Computer?

Boah. Keine Ahnung. Mein Bruder bastelte bei schönstem Wetter Mittwochnachmittage-lang an seinen Kisten rum. Was ich natürlich doof fand. Meiner einer hat sich lieber im Probekeller als böser Heavy Metaller versucht – auch bei schönstem Wetter…

Mit dem Internet bin ich zum ersten Mal so richtig an der Uni St. Gallen in Kontakt gekommen, also eigentlich ziemlich spät. Ich glaub das war 1994 oder so. Aber da hab ich dann gleich gemerkt, dass dieses „Ding“ irgendwie wichtig werden könnte. Und da hab ich mir dann auch einen PC angeschafft. Trotzdem: Ich weiss nicht mal so recht, was ich jetzt für ein Gerät habe… Ein Kompi ist für mich eher eine Schreibmaschine mit Internetanschluss…

Ich und Twitter?

Ja, klar. Fand ich am Anfang eigentlich ziemlich doof. Dann wieder extrem kuul, so dass ich mich kaum mehr auf anderes konzentrieren konnte. Mittlerweile lese ich vor allem viele Tweets, und wenn ich grad Lust habe, setze ich auch mal ein paar Tweets ab.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Siehe oben. Habe schon immer gerne geschrieben und irgendwie das Bedürfnis gehabt, gewisse Dinge im Internet festzuhalten – sei es quasi nur für mich als Bookmark/Archiv, oder eben auch um gewisse Dinge im Netz zu teilen/diskutieren.

Ich und das BlogCampSwitzerland?

Stimmt, da war ich auch mal. Und da hab ich dich, Pixelfreund, physisch getroffen, und gemerkt, dass wir uns ja von früher kennen… ;-). Barcamps oder Blogcamps sind cool, habe da einige nette Leute kennen gelernt – wobei ein bisschen speziell ist es schon, da.

Hast Du neben Deinem Blog weitere Web-Projekte zu laufen?

Ha, ja. Im Moment bastle ich zusammen mit Andrea an unserer Fischer-Community www.fisherado.com… Das Teil fliegt aber noch (!) nicht wirklich und es fehlt einfach die Zeit. Ziel ist es, das Teil über den Winter aufzupimpen ;-).

Schreibst Du regelmässig Kolumnen oder Gastbeiträge auf anderen Blogs oder Medien?

Hm. Gastbeiträge auf anderen Blogs sind nicht so mein Ding. Habe schon mal bei reply.ch oder bei ideentower.de was reingeschrieben. Aber meistens schaff ich es kaum die Deadlines einzuhalten, wie auch beim Bloggerportrait…, drum lass ich das lieber. Denn ich schreib eh schon den ganzen Tag. Natürlich auch immer wieder mal einen Fachartikel oder so.

Welche 3 Tipps gibts Du einem Blogger-Neuling?

  1. Just do it ;-)
  2. Don’t stop ;-)

Ah, das waren jetzt nur zwei. Ich hab aber nicht mehr…

Meine liebste Software ist…

Die Frage müsste vielleicht lauten: Von welcher iPhone App können sich deine Kids kaum trennen…? Seit ich dieses Flick Fishing installiert habe, darf ich kaum mehr selber das Gerät bedienen… Keine Ahnung wieso.

Welche Blogs liest Du regelmässig?

Boah. Einige. Im Moment fehlt mir etwas die Zeit zum Lesen. Mein RSS-Reader strotzt nur so vor ungelesenen Beiträgen…Und klar, ich habe so meine Favs ;-).

Das letzte Wort hat der Pixelfreund – Simon und ich.

Simon kenne ich eigentlich schon lange. Ohne einander persönlich zu kennen, sind wir doch über Jahre an den selben Heavy-Metaller-, Grunge- und ähnlichen einschlägigen Kulturveranstaltungen verkehrt.

Am Blogcamp Switzerland habe ich Simon auf Zürcher Boden wiedergetroffen und erstmals als Blogger (und als Fischer) wahrgenommen. Vorher hatte ich ihn mit der obercoolen Sakku-Geschichte immer wieder im Augenwinkel.

Beim Korrekturlesen dieses Portraits kommt mir die Idee, eines Fischer-Tweetups…

In der Serie “Blogger Portraits” werde ich wöchentlich einen Blogger vorstellen oder besser, sich selber vorstellen lassen. Im Unterschied zu Bloggingtom’s Blogtipps stehen hier nicht die Inhalte der Blogs im Zentrum, sondern persönliche Facetten und kleine Einblicke in das Leben meiner Lieblingsblogger.

9 Kommentare

  1. Mal wieder ein Portrait über einen Blogger, den ich nur vom Namen her kannte. Interessant – danke!

  2. jetzt bin ich doch tatsächlich auf den sakku aufmerksam geworden und liebäugle mit einem solchen «ding» als technik-geek. aber auch sonst ein interessantes portrait.

  3. @Marcel: wir müssten uns wirklich mal treffen, oder zusammen auf Hechtjagd gehen…? ;-)=

    @Andi: sakku kann ich dir natürlich nur wärmstens empfehlen ;-)

  4. @Simon: Treffen? Gerne. Vielleicht mal an einem #twitterbier? Zusammen Hechte jagen? Lieber nicht. Habe nicht umsonst ein Mädchen „bestellt“ (weil ich als Bueb immer mit dem Fischen gehen musste) :-)

  5. Toller Hercht -äh- Künzler. Kannte ich bis jetzt auch nicht so vollgas, dabei followe ich dem Herrn Fischer doch!

    @marcel: das mit dem „bestellen“ musst du mir beim nächsten Twitterbier mal erläutern…

  6. @Marcel: wann ist das nächste #twitterbier? Und genau, das mit dem „bestellen“ weckt mein Interesse ;-)=

    @dworni: ;-)

  7. Das mit dem „Bestellen“ eines Mädchens ist ganz simpel. Wenn man ein paar Regeln einhält:

    Exakt 18 Stunden und 12 Minuten vor dem Akt muss ER 11 Heidelbeeren essen (aber Achtung: mit der linken Hand in den Mund werfen!).
    Während der ersten 7 Schwangerschaftswochen darf SIE die Tageszeitung nur von hinten nach vorn lesen; in der 9. Woche überhaupt nicht.
    Beim Erbrechen muss SIE jeweils mit der rechten Hand eine rothaarige Katze in einen Eimer mit Durgol tauchen.

    #scherzkeks #ich

  8. Hallo Simon

    bin zufällig auf dich gestossen:-) bin von bern und Fischer

    habe gesehen du bist spezi für den Hasensee.

    mich interessiert der Zanderbestand. ich habe Bekannte im Thurgau u möchte mal statt im Murtesee anderswo ein Stachel fangen. warte gespannt auf ein Lebenszeichen von dir.

    grüessli us bärn

  9. Hallo Reinhold, finde ich ja jetzt ziemlich kuul, dass uns dieser Post beim werten Pixelfreund zusammenführt. Ich melde mich elektrisch ;-). Petri, Simon

Kommentare sind geschlossen.