Blogger Portraits

Blogger Portraits – Patrick Federi

Profilinformationen

Name/Nickname: Patrick Federi / mgb
Blog Adresse: www.indenbergenistfreiheit.ch
Twitter Profil: www.twitter.com/_mgb
Flickr: www.flickr.com/indenbergenistfreiheit
Vimeo: www.vimeo.com/indenbergen
YouTube: www.youtube.com/indenbergen

portrait
Das Foto hat mein Sohn während einer Wanderung oberhalb des Sertigtals aufgenommen. Die Nikon ist noch ein bisschen schwer für ihn. Daher leicht angeschnitten. :-)

Worum geht es in Deinem Blog?

Um das, was mir grad durch den Kopf schwirrt.

Was bedeutet Dein Nickname?

mgb heisst soviel wie möchtegernbündner. Meine Frau, in der Blogospäre auch bekannt unter „une fille du Limmatquai„, hat mich immer wieder wegen der Bündnernummer, die damals an meinem Auto befestigt war, aufgezogen. Dazu gibt es noch eine lustige Anekdote.

Beschreibe Dich mit einigen Tags.

Stolzer Vater, Skifahrer, Wanderer, Fotograf, Filmer, Mountainbiker, Winter-Jogger, Badminton-Spieler, Ex-Ruderer, Bildbearbeiter, Gelegenheits-Musher, Möchtegernbündner, Golfspieler ohne Platzreife, Telemark-Fahrer, Gerngutesser, Segway-Laubbläser-Polo-Spieler, Wohnmobil-Fan, Röno-Fahrer, Duplo-Baumeister, Steinmanndli-Erbauer, Apple-Fan, Hobby-Koch, Steuererklärung-Prokrastinierer, Naturlocken-Träger, Kaltduscher, Badewannen-Kapitän, Zürisee-Bueb, Ex-Pfadi, Pendler.

Bist Du ein digitaler Nomade und was schleppst Du an Hightech mit Dir herum?

An normalen Tagen habe ich nur das iPhone und ein Buch dabei.

Früher habe ich noch jeweils das MacBook hin und her geschleppt. Aber seit es DropBox gibt habe ich die wichtigsten Dokumente immer bei mir.

iphone

Es kann auch mal ein bisschen mehr sein.

gadgets

Welches war Dein erster Computer?

Mein erster Spielcomputer war ein Commodore 64 mit einem S/W Fernseher. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich damals in meinem Dachzimmer bei den Summer Games wie ein Wilder auf der Tastatur den Stabhochspringer auf Touren gebracht habe.

Commodore64

Mein erster Arbeitscomputer war ein Macintosh Quadra. Zum Glück hatten wir damals Schicht gearbeitet. So konnten wir jeweils auf einem Mac das Bild im Photoshop öffnen, während wir auf dem anderen Rechner die Korrektur ausgeführt und gesichert haben. Multitasking auf zwei Rechnern.

Apple_mac_quadra_800

Welches waren oder sind Deine liebsten Computergames?

Mein allererstes Computergame war ein klappbares Nintendospiel namens Mario Bros.

http://de.wikipedia.org/wiki/Game_%26_Watch

Später kamen dann noch diverse Indiana Jones Spiele auf Amiga 2000 hinzu. Noch später die gesamte Tony Hawk Reihe auf Playstation und XBox.

Heute spiele ich nur noch selten und am liebsten „Tiger Woods Golf “ auf der Konsole oder dem iPhone.

Du und Twitter?

Twittern ist für mich Microblogging. Wenn ich meine alten Blogbeiträge so anschaue habe ich damals nichts anderes gemacht als wichtiges und unwichtiges in kurzen Sätzen niederzuschreiben.

Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich habe 2004 einen Artikel über une fille du limmatquai im Tages Anzeiger gelesen und am gleichen Tag noch einen Blog gestartet.

Erst noch unter dem Namen 0111000001100110 auf der Twoday-Plattform. Später bin ich dann auf WordPress umgestiegen und habe gleich den Namen ein wenig angepasst. Konnte ich ihn mir doch selber nicht merken. Mittlerweile bin ich mit dem fille du Limmatquai verheiratet und sogar unser Sohn hat seinen eigenen Blog.

Welches ist Dein liebster eigener Post?

Ein Beitrag über das Fotobuch meines Grossvaters. Noch auf dem alten Blog bei Twoday nachzulesen.

Hast Du neben Deinem Blog weitere Web Projekte am laufen?

Als begeisterter Mountainbiker kam natürlich die Frage auf, ob ich auch Biketouren mit dem Sohn unternehmen kann. Eine erste Recherche hat leider nicht viel gebracht. So kam schnell die Idee auf, das Internet und seine Technologien zu nutzen um Touren zu planen und dann auch anderen Familien zur Verfügung zu stellen. Nach über einem Jahr Vorbereitungszeit haben wir diesen Frühling die Plattform velokids.ch gestartet.

Als ich vor ein paar Jahren meine private Website ein bisschen um- und ausbauen wollte habe ich einen Kollegen um Unterstützung bei der Programmierung gebeten. Dieser hatte begonnen, ein eigenes CMS zu entwickeln. Basierend auf diesem ist dann http://www.federi.ch entstanden. Schon bald wurde das CMS weiterentwickelt und hat einen eigenen Namen gekriegt. http://www.mikrocms.ch

Welche 3 Tipps gibts Du einem Blogger-Neuling?

  • Schreibe für dich.
  • Es muss nicht alles zurückkommentiert werden.
  • Benutze WordPress.

Welche Blogs liest Du regelmässig?

Durch das Bloggen habe ich viele gute Freunde kennengelernt. Dies sind dann auch die Blogs die ich am meisten lese. Eine Liste würde hier den Rahmen sprengen. Alle Blogs aus meinem Fever-Feed sind in meiner Blogroll gelistet.

Welcher Bloggertyp wärst Du am ehesten

Steinbockblogger

Welches ist Dein liebster Tweet?

tweet

Das letzte Wort hat der Pixelfreund – Patrick und ich.

Patrick habe ich erst als Teilnehmer am SSLPT kennen gelernt, obwohl mir sein Blog und jenes vom Fille du Limmatquai immer wieder einmal über den Blogroll gekommen sind. Biker, Blogger, GR- und Steinmandli Freund sind auffallend viele Gemeinsamkeiten. Schön, dass ich ihn am Avatarday bei @maiakinfo in Zürich wieder treffen durfte.

MGB4123671603_455e2267af_b
Schnappschuss von Patrick am Avatarday.

In der Serie “Blogger Portraits” stelle ich wöchentlich einen Blogger vor oder besser, lasse ihn sich selber vorstellen. Im Unterschied zu Bloggingtom’s Blogtipps stehen hier nicht die Inhalte der Blogs im Zentrum, sondern persönliche Facetten und kleine Einblicke in das Leben meiner Lieblingsblogger.

4 Kommentare

  1. Schön, hier mehr über Dich erfahren zu haben :-)

    Es gibt ja offenbar einiges, das uns verbindet, Patrick. Ich bin ja auch ein waschechter Züriseebueb (auch wenn ich vor 18 Jahren meiner Frau zu liebe auf die andere Seite der Kantonsgrenze gezogen bin). Die Story mit La fille du limmatquai finde ich ja nach wie vor einmalig!

    P.S. Meine Frage, die ich Dir schon lange mal stellen wollte hat sich hiermit erledigt. Ich habe nämlich vermutet, dass Dein Nick etwas mit diesem MGB zu tun hat.

  2. das velokids projekt finde ich super, könnte mir durchaus vorstellen, dich einmal mit Peter und Helge von Toursprung zu connecten, check out: http://www.bikemap.net – liebe grüsse aus dem Bündnerland!

  3. @FLOG
    Danke. Habe mir Bikemap damals, als ich auf der Suche nach einer Google Maps Lösung war, auch angeschaut. Arbeite da sehr stark mit Bernd von gpsies.com zusammen. Aber wäre eigentlich eine gute Plattform um die Touren zusätzlich zu posten.

  4. Hallo Patrick,

    mich hat interessiert, wer diese Traumfotos macht, die mich immer wieder beim Besuch in Deinem Blog so schön ins Träumen bringen…

    Beim Anblick des guten alten Brotkastens (C64) musste ich lachen! Wir haben noch (kurze Zeit, glücklicherweise!) mittels Datasette geladen! Stundenlang… Und auf dem Nachfolger, dem elegant-weißen Vierersechzger habe ich meine Semesterarbeiten geschrieben (und ohne Ende Listings für einen Freund getippt). Ach, die gute alte Zeit… Oder auch nicht. ;)

    Grüße in die Schweiz, durch die ich seit ein paar Monaten immer wieder cruise.

    Gina

Kommentare sind geschlossen.