Fotografie

Nikon D90 Testfahrt mit viel Laub und einem Schaf

Am Sonntag habe ich eine weitere Testfahrt mit der Nikon D90 und dem 18-50mm f2.8er Objektiv gemacht. Und wieder ist mir ein Bild mit diesem faszinierenden “Zeichnungseffekt” gelungen, wie auch schon hier und hier.

schaf
Bildtitel: “Mindestens einer interessiert sich immer für Fotografie”

Die Bilder haben gemeinsam, dass sie mit Blende 7.1 aufgenommen wurden. Ich bin gespannt, ob sich dieser Effekt irgendwie verlässlich replizieren lässt…

8 Kommentare

  1. Ralph sagt

    @chnübli das Schaf vorne heisst Matthias. Dolly ist weiter hinten.

  2. da hätte ich jetzt etweder mit f2.8 auf die Nase des Schafs gezielt oder mit f22 das ganze von vorne bis hinten verschärft.

    und ähh….Nur dicke schwarze Schafe heissen Matthias. Alles andere sind billige Dolly’s.

  3. Ralph sagt

    @yves ich hätte gehofft, du gibts mir den tipp, wie ich künftig weitere solche Bilder aufnehme ;-). Ich habe die Bilder nämlich nur in PS auf 16:9 gecroppt und die Auto-Tonwertkorrektur darüber laufen lassen. Der Effekt ist allerdings auch ohne Bearbeitung in dieser Ausprägung…

  4. de scay sagt

    ist das Bild den auch Schaaf (hahaha) blöd aber sowas find ich eben lustig

  5. @Ralph: Nunja, alles weiss ich nun leider auch wieder nicht. Dass die Sensoren mittlerweile einen enorm hohen Kontrastumfang haben, könnte einer der Aspekte sein. Da ich eben halt wirklich mit älterem Geschirr unterwegs bin, kann ich Dir nicht genau sagen wie so ein Bild zu replizieren ist. Aber schick mir doch mal das Originalfile am liebsten grad roh, ich guck mir das gerne mal näher an.

Kommentare sind geschlossen.