Allgemein

Neue Startseite – Feedback erwünscht

Die Startseite auf dem Blog ist neu strukturiert. Statt endloser Chronolgie neu nur noch die letzten 5 sowie die letzten fünf Artikel der beliebtesten Kategorien. Wie gefällt Euch die Seite jetzt?

loop_iphone

Über die Feiertage habe ich mich ziemlich ausführlich mit der Programmierung von Custom Loops befasst und das Konzept, welches ich mit dem @leumund schon über Jahr diskutiere endlich einmal programmiert. Das Konzept ist einfach:

Das Konzept ist einfach:

  • Ein grosser Teaser Post am Anfang
  • Je fünf Artikel der aktuellsten bzw. meist gelesenen Kategorien
  • Thumbnails (on-the-fly generiert) statt grosser Bilder
  • Konsequente Verwendung der Anrisstexte
  • Mehr Raum, damit der Footer vielleicht etwas besser gesehen wird

Und das alles schön so, dass das Thesis Theme auch releasefähig bleibt.

Der grafische Feinschliff fehlt noch. Jetzt bin ich gespannt auf Eure Reaktionen und natürlich die Statistiken der kommenden Wochen.

Kategorie: Allgemein

von

Ralph Hutter. Digital Stuntman. Blogger. Twitter Aficionado. Digital Artist. Fotograf. Agile Product Manager. Dozent. Foodie. Geocacher.

28 Kommentare

  1. Also mein erster Eindruck ist, dass ich mich erschlagen fülle. Ich denke hier wäre eine Gruppieren auf einen grossen Teaser plus 4 kleine Anrisse fast besser. Ich fühle mich gar nicht daheim und habe das Gefühl du willst hier viel zu fühl. RTTM würde Reinhold Weber sagen.

  2. Wirkt irgendwie „vollgepackt“ auf mich. Vorher war’s „lockerer“. Vielleich muss ich mich aber auch erst daran gewöhnen. Bin auf weitere Reaktionen gespannt.

  3. Ich finde das Konzept eigentlich gut. Ich würde die Kategorien noch mehr Visuell abtrennen. z.B. mit einem Querstrich. Das würde dann auch etwas aufgeräumter wirken. So wies jetzt ist, kommt es, wie Ralph und Leu schon anmerkten zu vollgepackt hinüber.

  4. Ich bin ja kein Blogprofi und vielleicht ist es auch das Alter. Mit zunehmendem Alter soll man ja immer schlechter mit Veränderungen klar kommen. Mir hat es früher auch besser gefallen. Wie die anderen schon sagten, es wirkte lockerer und nicht so überladen.

  5. Die Idee finde ich nicht schlecht. Allerdings merke ich bei euren Thesis-Blogs immer wieder, dass das Template-System zwar eben diese Spielereien zulässt, diese aber dann nicht gestaltet sind.

    Diesem Problem müsste man mit mehr Abtrennung, Kontrast und Raum entgegenwirken. Sonst wirkts wie ne Buchstabenlawine. Also ich würde da mal mit optisch stärkerer Abtrennung schaffen und nicht soviel Top-Artikel je Kategorie ausgeben.

  6. Die Idee finde ich an sich gut. Vielleicht sind es ja auch nur zu viele Beiträge pro Kategorie. Für dass die einzelnen Kategorien eine Einheit bilden könnten ist deren Höhe zu gross – da nützt auch ein Trennstrick nichts mehr. Dann eher noch ein kleines Margin unter jeder Kategorie.
    Und warum schwarzer Hintergrund für die Kategorientitel – hast doch soo ein schönes Blau.

    Aber: interessanter Ansatz

  7. Ich habe vor langer Zeit mal einen Artikel zum Thema Startseite geschrieben. Ich denke dein Laboratories ist eigentlich ein guter Ansatz für diese Kategorienrelevanz. Also zuerst startest du mit dem letzten Beitrag, dann darunter halt jeweils ein angeteaserter Artikel pro Kategorie und jeweils 3 weitere Titel. Ich denke einfach man sollte Startseiten so einfach wie möglich halten. Vielleicht solltest du sogar überlegen auf die Sidebar auf der Startseite zu verzichten oder eine eigene Startseiten Sidebar zu machen. Das geht übrigens Super mit Widget-Logic.

  8. Ralph sagt

    Danke für die zahlreichen Feedbacks. Bessere Abtrennung der Kategorien und Posts, weniger Artikel. Werde ich umsetzen.

    @dworni das mit der mangelnden Gestaltung liegt vermutlich daran, dass ich den Vorschlag tatsächlich noch nicht gestaltet habe. Ich möchte erst ein bisschen mit der Struktur üben, Feedbacks abholen und die definitive Variant dann noch final anmalen.

  9. Ich kenne Thesis zu wenig – aber wäre es möglich, dass Thesis für Deine Vorstellung einer Startseite gar nicht geschaffen ist ?!?

    Anders gefragt: Suchst Du nicht unbewusst den Magazine-Style ?!?

  10. Ralph sagt

    @jürg Thesis könnte von Haus aus auch einen Magazin Style mit kleinen Teasers und einem oder mehreren Featured Posts. Allerdings können die nicht so sortiert bzw. in mehrfachen Loops dargestellt werden.

    Mittels Custom Templates kann man das gesamte Thesis Framework nutzen und trotzdem eigene Templates verwenden. Das ist aber eben nicht mehr „out-of-the-box“.

    Anders geantwortet: Ich suche einen Magazinstyle, aber exakt jenen, den ich konzipiert habe. Jetzt steht Handarbeit an.

  11. Hallo Ralph, ich vermisse den Link zu dem Template, das Du hier verwendest. Ich wollte es auch kaufen. Schickst Du mir den Link bitte per Mail? Danke Dir. Silvio. Ich gewöhn mich langsam an die neue Struktur. Die „alte“ Version fand ich auch leichter zu händeln. So ist das immer mit etwas „Neuem“ ;-)

  12. Lieber spät als nie:

    Aus meiner Sicht ist’s schlicht des Guten zuviel: 1 Hauptartikel plus 5 Kategorien à 5 Artikel (Teasers) plus „Featured articles“ (in der Sidebar) plus „Handverlesene Artikel“ (ebenfalls Sidebar) plus 4 Zusammenstellungen in den Laboratories (Footer) … Uff!

    Was mir in Deinem Blog immer besonders gut gefallen hat, sind die Blöcke in der Sidebar mit den 300×112-Pixel-Bildern (Trash-Golf, Swisstop, iPhone, Nikon Coolpix) als „Überschrift“ und ausgezeichnete Orientierungshilfe fürs Auge. Wie wär’s, wenn Du dieses Konzept auf die 5 (besser: 3?) Hauptkategorien anwenden würdest? Mit einem solchen „Symbolbild“ für die Kategorie und darunter dann (ähnlich wie jetzt) 5 (besser: 3?) Teaser der aktuellsten Artikel dieser Kategorie?

  13. Ralph sagt

    @Marcel

    Das ist eine gute Idee. Oder auch mit 1 Hauptbild und ganz kleinen Bildern? Ich glaube, ich werde mal verschiedene Startseiten als Custom Templates programmieren und der vereinigten Leserschaft zur Diskussion geben.

    @Silvio Link ist unterwegs bzw. das Banner ist wieder online.

  14. Ergänzung: Nach dem 3 Teaser jeder Kategorie vielleicht noch einen Textlink „alle Artikel der Kategorie Fotografie …“. Dieser Link liegt natürlich auch unter dem Kategorie-Titelbild.

  15. @Christian
    Ist ein saupraktisches Tool, das ich vor knapp 50 Jahren von meinen Eltern bekommen hab‘ ;-)

  16. Hirn 1.0 ?!?

    Habe ich auch noch in Gebrauch. Wird aber vom Mainstream viel zuwenig benutzt. Vielleicht weil das letzte Update 5’000 Jahre her ist und die Hardware keine wirklich harten Einsätze mehr verträgt? Eigentlich schade.

  17. Ich finde halt dass Newsnetz diesbezüglich eine gute Lösung gefunden hat:Screenshot Ressorts. 1 Artikel gezeigt, die anderen mit dem Titel. Ich könnte mir vorstellen dass dies hier auch sehr gut und kompakt aussehen würde.

  18. @Jürg:
    Hirn 1.0 ist auch praktisch. Ich habe eher an meine rechte Hand gedacht (die natürlich ohne Hirn grad wieder gar nix taugt).

  19. Ralph sagt

    Ich habe oben in der Hauptnavigation einen neuen Menupunkt eingefügt: BETA Startseite.

    Ich lasse die alte Startseite für einen Moment im alten Layout und arbeite „öffentlich“ an der neuen Beta Startseite, bis sie gelungen ist.

    Danke für alle Hinweise und Feedbacks.

  20. Hier meine 7 Verbesserungsvorschläge:

    1)Die Haupt-Kategorien als Secondlevel Navigation (1st Level ist Startseite, About) unter Pixelfreund Logo einfügen
    2) Links unter die Secondlevel Navi die letzen 3 Artikel anteasern (Thumbnail, Titel und Teasertext)
    3) Rechts unter der Secondlevel Navi die Tagcloud einfügen und darunter in 2 Spalten die wichtigsten/meistgelesendsten Kategorien mit Bildern anteasern (allenfalls Text, aber nur wenig). Die wichtigsten Kategorien könnte man auch über die ganze Seitenspalte laufen lassen (Bloggerportraits).
    4) Unten das Laboratoire belassen aber mit anderer Hintergrundfarbe (schwarz) hervorheben.
    5) Die komische Tapete im Hintergrund entfernen und den linken und rechten Rand des Blogs durch einen vertikalen Strich mit horizontalem Verlauf hervorheben (3D Effekt)
    6)“Der Autor“ streichen (es gibt ja about), oder nur als Text unten in die Seitenspalte verlegen
    8) „Mehr Pixelfreund“ streichen, oder allenfalls in den Footer integrieren.

  21. @ Marcel Widmer: Der Hintergrund erinnert mich wirklich an eine Tapete und erscheint mir für diesen Blog nicht sehr passend, zumal das Muster auch nicht wirklich retro-style ist. Wäre das Thema des Blogs „die heimeligsten Berghütten auf Schweizer Skipisten“, könnte man wieder darüber reden.
    Passende Hintergründe zu finden ist ja generell sehr schwierig…. zu hell, zu dunkel, Hintergrundbild, Farbverlauf etc. Dann lieber mit Struktur (Linien und Begrenzungen) arbeiten und eine einheitliche Hintergrundfarbe wählen.

  22. Ralph sagt

    @christof Tapete ist vorübergehend wieder weg. Wird bei Bedarf durch Gschirrtüechli ersetzt.

  23. Wow, das ist aber eine Ehre. Ich hätte noch ein Gschirrtüchli zuhause mit Schöpflöffel Muster. Bei Bedarf mach ich einen Scan:-)

    Ich habe mich bei meinem Blog einmal mit der Logokreation auseinandergesetzt. Kannst Dir ja das Logo einmal anschauen und auch kritisch beurteilen.

Kommentare sind geschlossen.