Browser, iPhone

Opera Mini für iPhone – Jetzt gratis im App Store zum Download

Der Opera Mini Browser für iPhone  ist jetzt gratis im App Store zum Download verfügbar, hat Opera heute in einer Pressemitteilung verlautbaren lassen.

Der Opera Mini für iPhone Browser ist erstaunlich schnell in punkto Ladezeiten. Offenbar routen die Norweger den ganzen mobilen Verkehr über ihre eigenen Server, optimieren die Anzeige für mobile Endgeräte und komprimieren die Daten so stark, dass ein wesentlicher Geschwindigkeitsvorteil entsteht. Vor allem bei langsamen Verbindungen wie EDGE oder auch mit Roaming im Ausland sind die Unterschiede merklich. Vorallem besticht der Browser aber durch die einfache Bedienung der wichtigsten Funktionen:

Neue Funktionen

Die mobile Version verfügt über ein sehr komfortables Tabbed Browsing und eine einfache Anordnung der Schnellwahl Lesezeichen auf der Startseite. Mit iPhone typisch „langen Klicks“ kann in einem Kontextmenu ein neuer Tab aufgerufen, Text ausgewählt oder Bilder gespeichert werden. Darüber hinweg können die Lesezeichen in Opera Mini für iPhone mit der Desktop Version von Opera synchronisiert werden.

Geschwindigkeitsvergleich Opera Mini für iPhone

Der Vergleich der Geschwindigkeit zwischen Safari und Opera Mini für iPhone ist erstaunlich, wie das folgende Video von Areamobile.de zeigt.

Ich werde den Opera Mini die nächsten Wochen auf dem iPhone einsetzen und bin gespannt, ob er wirklich DER Safari Killer ist.

Kategorie: Browser, iPhone

von

Ralph Hutter. Digital Stuntman. Blogger. Twitter Aficionado. Digital Artist. Fotograf. Agile Product Manager. Dozent. Foodie. Geocacher.

8 Kommentare

  1. Ein kurzer Test hat gezeigt, dass der Browser zwar sehr schnell ist, aber mit vielen Problemen kämpft. Kuschti bringt es hier auf den Punkt!

    An das PC-Meisterstück kommt leider die mobile iPhone-Variante (noch) nicht ran. Schade eigentlich…

  2. Zum Browser kann ich auch nur sagen: Nice to see, aber brauchen werd ich den in dieser Version nicht, denn so viel schneller ist er nicht und die Bildqualität ist mir teilweise zu runtergeschraubt. Zudem nerven die Kinderkrankheiten noch recht (z.B. bei Logins, tlw. JavaScript)

  3. neenee, das wird nix. Ich mag den nicht mal testen. Safari aufm OS4 dünkt mich schon schneller. Hat auch Google-Livesearch-Suggest-Dingsbums integriert. Der Opera rechnet da ja Bilder bei sich aufm Server runter. Mag ja eine Idee sein, aber wenn der Bilderrunterrechneserver mal nicht liefert… naja.

  4. Für Android stand der Opera Mini ja bereits ein paar Wochen früher bereit. Ich nutze diesen fast ausschliesslich und bin vollstens zufrieden. Schnell, schnell und schnell! Darstellungsfehler sind mir noch keine aufgefallen. Und hei… der „bildrunterrechneserver“ läuft und läuft und läuft :-)

  5. Ralph sagt

    Ich werde den Opera für iPhone mal einige Wochen testen. Ich bin selber gespannt ob ich begeistert sein werde oder die App wieder lösche. Bislang überzeugt mich v.a. die Startseite. Die 9 Seiten die ich täglich brauche auf einen Klick. Das ist der Killer Usecase derzeit. Wir werden sehen…

Kommentare sind geschlossen.