Apple, ipad, iPhone

Apple TV als Media Center- Ein Erfahrungsbericht

Apple TV Box

Vom Saulus zum Paulus. Die Apple Flotte hält Einzug in meinen Haushalt. Nach iPhone, dem MacBook Pro, dem iMac 27″ und schliesslich dem iPad ist Apple TV nur eine konsequente Anschaffung. Ob Apple TV sich als Media Center im täglichen Gebrauch etabliert?

Ich habe schon vieles ausprobiert: Von Windows Mediacenter, Logitech Squeeze Box, bis zu UPnP Streaming über Synology NAS. Bislang hat  keine der Lösungen nachhaltig überzeugen können. Jetzt ist Apple TV an der Reihe.

Apple TV Box

Die Installation ist einfach. Einmal Strom, einmal HDMI Kabel an den Fernseher anschliessen. That’s it. Jetzt noch mit der iTunes Mediathek verbinden und schon geht’s los.

Im Prinzip kann einfach eine bestehende iTunes Bibliothek importiert werden. Das braucht bei 100GB Musik einfach etwas Geduld. Daneben kann auch einfach von angeschlossenen iTunes Bibliotheken (z.B. von Inhalten auf dem MacBook Pro oder dem iMac) gestreamt werden. Aber das Konzept wäre ja eigentlich, alle Inhalte auf die Apple TV Box zu übertragen, damit sie auch verfügbar sind, wenn die Geräte im Netzwerk offline sind. Also eine zentrale Medienbibliothek.

Was kann Apple TV?

Apple TV kann nicht sonderlich viel. Es spielt Filme, Musik, Podcasts, Internet Radio und Fotos am heimischen Fernseher (und der verbundenen HIFI Anlage) ab. Grundsätzlich alles aus der iTunes Bibliothek und auch iPhoto. Darüber hinweg gibt es „Video on Demand Inhalte“ sprich Filme. Über den iTunes Account können kostenpflichtige Filme (temporär) heruntergeladen werden. Dieses Funktion ist wegen des schmalen Angebots in Europa nur mit einem US-iTunes Account (und US-Kreditkarte) interessant, aber dann ist es DER Swisscom TV Killer. Ich überlege mir deshalb, eine US Kreditkarte zuzulegen.

Apple TV Box

Was Apple TV nicht kann

  • Kein TV Empfang über die Box möglich
  • Keine Aufnahme von Fernsehsendungen möglich. Apple TV ist kein Harddisc Recorder
  • Kein NAS (Network Attached Storage) – Nicht als zentrale Harddisk für gemeinsame Dateien geeignet

Hot, hot, hot – Flickr Integration

Was wirklich cool ist, ist die Flickr Integration. Die Bilder des eigenen Accounts, aber auch Foto Streams aus Suchbegriffen auf Flickr (z.B. Suchbegriff Zürich) können gespeichert und realtime angezeigt werden. Das eignet sich fast besser um die Bilder z.B. des vergangenen Urlaubs zu präsentieren als der iPhoto Import.

Die Bedienung

Im Lieferumfang hat es eine kleine Apple Remote. Viel mehr Spass und Sinn macht aber die Gratis App „Remote“ für iPhone und iPad. Apple TV kann damit ganz einfach von einem iPhone oder eben dem iPad bedient werden. Und jetzt fängt die Integration von Apple TV langsam an, sich in die täglichen Gewohnheiten einzuschleichen. Das iPad welches sowieso in Reichweite des Sofas liegt, wird auf einmal zur Fernbedienung des heimischen Mediacenters.

Apple TV - Remote App für iPhone oder iPad

Die kommenden Wochen werden es zeigen. Wird Apple TV mein Mediacenter? Werden sich iPad und iPhone als Fernbedienungen etablieren?

Als Alternative sind eine Timecapsule oder ein MacMini bzw. MacMini mit Leopard Server auf der Wunschliste. Falls Apple TV nicht reüssiert, sind nächste Ausbaustufen möglich…

Kategorie: Apple, ipad, iPhone

von

Ralph Hutter. Digital Stuntman. Blogger. Twitter Aficionado. Digital Artist. Fotograf. Agile Product Manager. Dozent. Foodie. Geocacher.

14 Kommentare

  1. Apple TV hat meiner Meinung den Nachteil, dass gängige Video Codex DIVX, XVID nicht abhgespielt werden können. Hier schafft XBMC oder Boxee Abhilfe – beides Opensource Mediacenter Programme die auf Apple TV installiert werden können. Eine echt tolle Ergänzung.

    Installation einfach über diesen Link
    http://code.google.com/p/atvusb-creator/

  2. Ralph sagt

    Danke Patrick. Muss ich demnächst ausprobieren!

  3. Ralph,

    um einen US iTunes Account einzurichten brauchst du nicht zwingendermassen eine US Kreditkarte. Eine Googlesuche nach US iTunes Promotions verschafft dir einen Account ohne Kreditkarte, welchen du dann mit US iTunes Gutscheinen laden kannst.

    Geht dann auch problemlos auf dem iPhone

    Cheers
    Päscu

  4. gsponi sagt

    Also ich bin auch noch nach ca.2Jahren mit APTV immer noch von der Kiste überzeugt. Vorallem mit dem iPhone als Remote ist das ganze schon geil. Hab es bis jetzt noch nicht gehackt. zum Glück habe ich einen US Account, somit kann ich die Filme direkt aus dem US Store ziehen.
    Für alle Serien und Movies aus dem Netz hab ich kürzlich eine WD TV Box gekauft und bin für den Preis wirklich positiv überascht. So kann ich auch MKV Files schauen ohne vorher alles zu konvertieren.

  5. Habe mir ja auch letzte Woche ein APTV zugelegt, welches bei mir die Xbox360 als Mediencenter ersetzt.

    Möchte aber vorerst davon absehen irgendwelche Firmwares draufzuladen, und so habe ich halt alle Serien mal mit iFlicks konvertiert und iTunes hinzugefügt.

    Mal schauen wie lange ich diesen Umweg mache.
    Kann man denn mit ATVFlash, Boxee oder XBMC auch so komfortabel durch Filme und Serien browsen die irgendwo auf dem NAS liegen, inkl. Metadaten? Oder browst man da einfach Filebasiert durch die Ordner und basta?

  6. gsponi sagt

    -zum Umwandeln von Filme kann ich sonst Handbreak (gratis) oder den Elgato Turbo Stick empfehlen. Wobei der Stick mit MKV Dateien welche grösser als 5.5Gb sind Probleme hat.

  7. Ralph sagt

    @päscu Danke. Als Alternative kannst Du auch eine Gratis App „kaufen“ und „Keine Kreditkarte“ wählen. Mir geht es darum, künftig kostenpflichtige Inhalte zu kaufen und nicht immer über US Vouchers zu gehen.

    Aber erst mal schauen, ob mir Apple TV im täglichen Gebrauch auch zusagt. Aber wenn ich @gsponis Berichte höre, kann das durchaus so werden…

  8. @dworni sagt

    Ich warte schon längst auf den iTV. Als Superflachbildschirm mit dem iPad bedienbar. Und natürlich mit allen Medien drauf. Oder aus der Wolke gestreamt.

  9. apple tv ist ganz cool, mit ein wenig usb-power (http://code.google.com/p/atvusb-creator/) wird die kleine kiste sogar noch cooler!

    allerdings hören die magischen kräfte der schönen kiste bei über 720p leider auf. meine absolut empfehlenswerte alternative wäre ein macmini der als reines mediencenter dient! in kombination mit einem NAS und PLEX wird das zu DEM spielzeug schlechthin.

    da ich tatsächlich mithilfe von handbrake all meine dvd filme und tv shows auf meinem NAS habe, macht ein macmini mit plex umso mehr spaß! eine zentrale datenbank, die mit der neuen PLEX version noch einfacher zu handhaben wird verwandeln somit dann jede mac kiste mit leopard im heimischen netzwerk zum mediencenter.

    ich bin gespannt auf weitere berichte …. :)

  10. Generell finde ich Apple TV eine tolle Idee und auch die optische Umsetzung gefällt mir sehr gut. Leider ist die bisherige AppleTV-Version nicht auf dem neusten Stand der Technik, so dass man auf Full HD und weitere wichtige Features verzichten muss. Ich überlege momentan sehr stark daran, mir einen Mac Mini als Mediacenter zuzulegen…

  11. mich würde intressieren, wie du als nicht US statsbürger eine US Kreditkarte beantragst?
    Wenn dies einfach ist muss ich das auch mal ins auge fassen, bis jetzt bestell ich meine iTunes gutscheine immer übers web…

    ich persönlich versuche mich zur zeit mit dem MacMini Server als multi media zentrum und schreibe gerade ein vorübergehender bericht in meinem blog, zur zeit teste ich drei versch. softwaren, bin mal gespannt auf die langzeitnutzung.

  12. @chm, ich weiss nicht ob ich es direkt hier einen link posten darf, aber kannst du in meinem Blog unter MediaCenter nachlesen, ich teste momentan auch noch andere wie die Boxee Box und das Google TV, bin mal gespannt wer das rennen macht *g*

Kommentare sind geschlossen.