Events, Fotografie, Netzkultur, Tweetups, Twitter

Mobile City Walk Zürich – Social Fotowalk ohne Regen.

Mobile City Walk Zürich - Die Teilnehmer

Am Samstag hat der erste Mobile City Walk in Zürich stattgefunden. Eine Gruppe Unerschrockener hat sich trotz angedrohtem Regenwetter zum Fotoabenteuer in der Zürcher City eingefunden.

Das Ziel war simpel: Wir gehen entlang einer spannenden Route, fotografieren ausschliesslich mit Handys und laden diese in eine gemeinsame Flickr Gruppe. Dies passierte gleichzeitig in vielen deutschsprachigen Städten in Deutschland, Österreich und eben hier in Zürich.

Mobile City Walk Zürich - Die Teilnehmer

Gelohnt hat sich das Treffen auf jeden Fall. Wir haben tolle Fotos geschossen. Aber genau so wichtig war, dass wir Freunde getroffen und neue Bekanntschaften gemacht haben. Spannend war der Austausch und Tipps für Foto Apps auf dem iPhone. Viele haben am Anlass fast ausschliesslich mit der Hipstamatic iPhone App fotografiert. Die App und die damit geschossenen Fotos sind cool. Aber gerade deswegen hat es nicht mehr viel mit echter Fotografie zu tun.

Ich überlege mir daher, einen Fotowalk zu wiederholen. Mit analogen Kameras ausschliesslich und Fotolimite (z.B. jeder kriegt nur einen 36er Film) oder eben mit digitalen Spiegelreflex Kameras.

Nichts desto trotz. Der Anlass hat Spass gemacht. Und Zürich hat es uns schlussendlich mit Sonnenschein (und Bratwurst und Bier) gedankt. Danke an die fotoverrückten Freunde für die Teilnahme: @marcelwidmer, @avongunten, @capo42, @dworni, @indero, @jaegi, @LeilaSumma, @philippkueng, @Ralph_Gloor und schlussendlich noch @shibby.

„The making of“ Mobile City Walk Zürich

Die Fotos der Teilnehmer – Flickr Gruppe  Mobile City Walk

6 Kommentare

  1. Sieht gut aus…mit welcher Kamera (oder Software) wurden die Old-School Fotos gemacht?

  2. Hat wirklich spass gemacht. Wäre jederzeit bei einer Analog Version dabei. Müsste nur noch eine Batterie für die T3 meines Vaters finden :)

    @RELGIB die Fotos wurden mit der Hipstamatic iPhone App so altertümlich gestaltet.

  3. Der ganze Hype um das fotografieren mit einem IPhone mutet ja schon seltsam an. Irgendwie noch seltsamer als der Hype um diese SmartPhones ohnehin schon.
    Das dann sogar noch Fotografierende davon schreiben, wie sie gelegentlich mal das IPhone zur fotografischen Verwendung zücken und welche Apps sie dann emphehlen, treibt das alles noch auf die Spitze.
    Aber immerhin : das macht die in den meisten Fällen ohnhin schon meist für das Web benutzte Digitalfotografie gar ein Stück konsequenter.
    Und löblich, das man sich dazu noch „analog“ trifft . . .

  4. Bei einem nächsten Mal wäre ich furchtbar gerne dabei – gibt sicher viel zu lernen, und dass es Spass gemacht hat glaube ich sofort.

Kommentare sind geschlossen.