Bike, Selber machen

Sommerprojekt – Colnago to Fixed Gear Bike

Colnago to Fixed-Gear Bike

Spontane Eingebung heute. Ich baue mein altes Colnago Rennvelo um. Zu einem Fixed-Gear Bike.

Colnago to Fixed-Gear Bike

Und so sieht das alte Colnago aus. Ich hatte es vor Jahren als Occassion gekauft. Als Einstieg in die „Rennvelo-Welt“; um erste Erfahrungen mit der Klick-Bindung zu sammeln und auf dem Rheindamm zwischen Chur und Vaduz hin- und her zu pendeln. Mittlerweile fahre ich fast nur noch mit dem Mountain Bike. Ein Alu Bike mit XT Komponenten wiegt fast gar nichts mehr. Und mit Semi-Slick Reifen kann ich sowohl durch Waldstrecken als auch auf Asphalt fahren. Darum ist das Rennrad irgendwie auf dem Abstellgleis. Was nun?Warum nicht ein Fixed-Gear Bike daraus bauen? Klar, ich könnte mir einfach ein Fixie kaufen oder aus 200 Optionsmöglichkeiten zusammenstellen lassen. Mich reizt aber der handwerkliche Teil daran. Zwischendurch wieder einmal dreckige Finger zu kriegen und nicht nur an Digitalem herumzuwerkeln.

Single-Speed soll es auf alle Fälle werden. Aber ob Fixed d.h. mit Starrlauf (oder exotisch sogar mit Rücktrittbremse) oder einfach Freilauf? Im Moment überlege ich mir eine Flip-Flop Nabe, bei der ich einfach das Rad drehen könnte, um von Fixed auf Freilauf umzustellen. Und in punkto Design. Wegen den Farben hätte ich das Bike ja nicht kaufen müssen und andererseits wäre es fast frevelhaft, einen Colnago Rahmen anders zu lackieren… Fragen über Fragen. Ich gehe jetzt eine Runde biken. Vielleicht werden die Ideen etwas konkreter.

Ob es das mein Sommerprojekt wird?

7 Kommentare

  1. Kauf‘ Dir doch einen alten Militärgöppel. Dann hast Du (fast) alles, was Radfahren in der Urform ausmacht ;-)

  2. Sweet. Sieht bestimmt gut aus. Ich würde auch ne Flipflopnabe nehmen. Und auf jeden Fall die Hinterradbremse dranlassen, mit nur einer Bremse wird man in der Schweiz (in Zürich mind. 200 Stutz) heftig gebüsst. – Ich bestell mir aber glaub ich ein ganz neues, in Ermangelung an Rädern, die ich umbauen könnte.

  3. Eine FlipFlop Nabe würde ich sehr empfehlen. In hügligem Gelände (Bündnerland?) ist eine Starrlauf ziemlich anspruchsvoll zu fahren. Auch die Lizenz für eine Vollbremsung muss man sich zuerst erarbeiten (Hinterrad anheben, Starrlauf blockieren, Hinterrad aufssetzen und „Schlirge“ ziehen).

    Nur um das Colnago tut es mir ein wenig leid. Fällt es nun dem urbanen Drang „ich will cool sein und brauche ein Singlespeed“ zum Opfer? Unbedingt die alte Schaltung aufbewahren. Allenfalls sind diese Teile bei Händlern noch begehrt.

    Nach dem Umbau wäre dann auf jeden Fall ein TweetUp auf der offenen Rennbahn Oerlikon angesagt. Jeden Dienstag Abend verwandelt sich diese in das Mekka der Singlespeeds, bei Bratwurst, Bier und einem Hauch Nostalgie.

  4. Und, was ist draus geworden?

    Ich hoffe du hast das arme Schätzchen nicht umlackiert – im gegensatz zu den meisten Colnago 90s Designs gefällt mir deins nämlich sehr gut..

    Poste doch mal ein paar Bilder falls du dein Projekt wahrgemacht hast..

Kommentare sind geschlossen.