Gaming, Most wanted

Microsoft Kinect – Gamen ohne Controller. Zu Besuch bei Microsoft

Bloggingtom und ich waren zu Besuch bei Tobias und Mila von Microsoft. In der XBOX Lounge konnten wir erstmals neue Kinect Games spielen. Für NICHT-Gamer kurz erklärt:

Microsoft Kinect Adventures

Kinect ist ein Hardware Addon für bestehende XBOX360, welche Spielen ohne Controller, Joystick etc. erlaubt. Gespielt wird nur mit den baren Händen und Füssen bzw. Bewegung des Körpers. Die Spieler werden (nach einmaliger Konfiguration) über die Gesichtserkennung erkannt. Dazu sind in der kleinen Hardware ein Infrarot Sensor (für Bewegung und Position im Raum), eine Kamera (für Gesichtserkennung)  und ein 3D Mikrofon (für Speech Recognition) verbaut. Und so sieht das Ding aus:

Microsoft Kinect Hardware

Das Spielerlebnis ist ähnlich wie mit einer Wii. Nur gibt es keinen einzigen Controller. Die ganze Bedienung wird ausschliesslich mit baren Händen vorgenommen.

Video – Die Microsoft Kinect Adventures von @bloggingtom und @pixelfreund

Gespielt haben wir die folgenden Games:

  • Dance Central
  • Kinectimals
  • Kinect Sports
  • Kinect Joy Ride
  • Kinect Adventures!

Eine Übersicht der Spiele ist auf der XBOX Website zu finden.

Bloggingtom hat den einzigen Strike im Bowling gemacht, mich mit 18 Sekunden beim Hürdenlaufen geschlagen, dafür habe ich ihn im Racinggame heruntergeputzt.

Wären wir nur fünf Minuten länger Hürden gelaufen, ich glaube ich hätte einen ordentlichen Muskelkater davon getragen. Das ist nicht nur ein Add-on für Hardcore Gamer sondern auch grosser Spass für die ganze Familie und Freunde. Ich will sie haben. Verkaufstart ist im November. Bis dahin kann Bloggingtom schon mal sein Wohnzimmer umstellen, damit wir genügend Platz für ein „Twinect“ Abend haben…

Flickr Strecke

10 Kommentare

  1. Pingback: Voller Körpereinsatz: Microsoft Kinect angespielt… » BloggingTom

  2. Abgesehen davon, dass die Reaktionen auf eure Bewegungen im Video nicht so gut rüberkommen, finde ich es fies, dass du Bloggingtom immer nach links aussen verdrängt hast! #pfui :-)

  3. Hab den Video gerade meinen Söhnen gezeigt. Sie wollen so was nicht. „Da machsch di ja voll zum Aff. So ohni Controller und so.“
    Was soll ich jetzt mit dieser Aussage anfangen? ;-)

  4. @Relgib Endlich mal einer, der sich traut, das dem Pixelfreund zu sagen…

    @ymotux „Da machsch di ja voll zum Aff.“ Voll korrekt. Dem gibts nichts hinzuzufügen (ausser vielleicht meine „Käferstellung“, die es bei mir im Blog zu sehen gibt)…

  5. @BloggingTom
    Wo kämen wir da hin, wenn wir uns nicht ab und zu zum Affen machen. Das werden meine Jungs auch noch checken.

  6. so ganz ohne controller sieht dass aber wirklich komisch aus ;-) aber aus der sicht von microsoft musste man sich ja was neues einfallen lassen um nicht direkt mit der konkurrenz vergleichen werden zu können

  7. Ich finde das ohne Controller besser! Ist aber wohl geschmacksache. Wobei die Zukunft wohl ohne auskommen muss….

  8. Marc O. Tensi sagt

    Hallo Ralph

    Wäre prima wenn du bei deinem nächsten Besuch bei Microsoft kurz eine Nachricht an meine Email sendest. Ich würde mich auf eine Wiedersehen mit Dir freuen.

    Sportliche Grüsse und weiterhin viel kreative Moviation.
    Marc

  9. Reiner sagt

    Mittlerweile konnte ich die Bewegungssteuerung Kinect auch ausprobieren. Von der Sache her finde ich es eine prima Idee. Die Umsetzung ist auch gar nicht schlecht. Einige Spiele machen damit richtig Spaß. Allein die Spielauswahl kann noch besser werden und die Möglichkeiten der Steuerung könnte noch mehr in die Spiele implementiert werden.
    Ich bin auf das neue Dashboard, mit dem Herbstupdate, gespannt.

Kommentare sind geschlossen.