Monate: April 2011

Cover Stahlberger - Abghenkt

Text, Tanzstil und Musik – Stahlberger rockt nicht nur bei Wanderwetter

Kürzlich erst habe ich Stahlberger dank Andi und seiner Begeisterung für „Wanderwetter“ entdeckt. Ein Bijou in der Schweizer Mundart Musikszene. Zugegeben; der St. Galler Dialekt ist für einige Ohren im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig. Aber die neue Scheibe überzeugt. Eine ausserordentliche Liebe zum Text, abwechslungsreiche Arrangements und grundsolide Musiker in der Band machen das neue Album „Abghenkt“ zu einer Kaufempfehlung. Ich mag die Beobachtungsgabe von Stahlberger. Alltägliches zeitweise poetisch (Schnee), wortwörtlich tiefgründig (Stausee) und dann wieder fadengrade nerdig formuliert (Baron), so dass  sich während dem Hören wunderbar verrückte Bilder mit ziemlich viel Lokal-Couleur (Wanderwetter) abzeichnen. Wunderbare Bilder von einem begnadeten Geschichtenerzähler. Und hier Wanderwetter. Musikalisch nicht der überzeugendste Track. Aber groovig mit Kultpotenzial.