Apple, Musik

iTunes Match jetzt auch in der Schweiz

iTunes Match nun auch in der Schweiz verfügbar

Das Warten hat ein Ende. iTunes Match, der Musik Cloud Dienst von Apple ist nun auch in der Schweiz verfügbar, nachdem sich gestern die Anzeichen zum anstehenden Rollout verdichtet hatten und auch eine neue iTunes Version 10.5.2 zu Download verfügbar war.

iTunes Match nun auch in der Schweiz verfügbar
Bildquelle: Apple

Wie funktioniert iTunes Match?

Deine iTunes Bibliothek wird mit 20 Millionen Songs im iTunes Store abgeglichen. Nur diejenigen Songs, die auf iTunes noch nicht vorhanden sind, müssen (anders als bei Google Music) auch physisch in die iCloud heraufgeladen werden. Alle anderen Songs stehen in einer 256-KbpS AAC Qualität, DRM frei zur Verfügung. Praktisch für diejenigen, die ihre Musik selbst in unterschiedlichen Qualitäten eingelesen hatten.

Was bringt iTunes Match und iCloud?

In Kombination mit aktivierter iCloud Funktion können nun alle in der Cloud aktivierten Geräte wie iPhone, iPad, MacBook, iMac etc. kabellos synchronisiert werden. Die letzten Einkäufe im iTunes Store sind schnell auf allen Geräten verfügbar – auch auf dem PC oder Apple TV. Clevererweise nicht automatisch, da auf den unterschiedlichen Endgeräten ja auch unterschiedlich viel Speicherplatz zu Verfügung steht, aber auf Knopfdruck in der Liste der letzten Einkäufe.

Was kostet iTunes Match?

iTunes Match wird im Abonnement für CHF 35.– p.a. angeboten. Es können maximal Es 25 000  eigene Musiktitel, die nicht über iTunes gekauft wurden, inklusive selbst eingelesener oder heruntergeladener Songs. Die bei iTunes gekauften Songs werden diesem Limit nicht angerechnet.

Installation

Vorgängig muss das iTunes Update Version 10.5.2 installiert sein. Danach steht ein neuer Menupunkt „iTunes Match“ im iTunes Store zur Vefügung. Danach muss auf dem iOS 5 Gerät unter „Einstellungen“ –> „Musik“ der Punkt iTunes Match aktiviert werden.

Den Direktlink für den iTunes Store gibts hier (Affiliate Link*).

iTunes Match - Installation und Konfiguration iOS 5

Wichtig

iTunes Match wird nicht über die iCloud Dienste oder Menupunkte aktiviert, sondern direkt im iTunes Store und einem entsprechenden Account gekauft. Benutzer mit mehreren iTunes Accounts und unterschiedlichen Musikbibliotheken müssen sich also Gedanken machen, mit welchem Account sie das Abo kaufen. Idealerweise mit jenem Account, der die monolithische iTunes Bibliothek beherbergt.

Noch keine Antwort habe ich für diejenigen, die einem US und einem CH Account unterwegs sind oder wie sich ein nachträglicher Abgleich von unterschiedlichen iTunes Bibliotheken (der selben Apple ID) verhält.

Vorbereitungen

Ich hatte zufällig und glücklicherweise in den letzten Tagen meine iTunes Bibliothek in nächtelanger Arbeit gepflegt. Befreit von 1000x „Unbekannter Interpret“ und getrennt von den Compilations Jugendsünden. So habe ich den Schritt „Musiktitel werden jetzt mit iCloud abgeglichen“ ziemlich entspannt geklickt. Eine saubere Ordnung für einen sauberen Start. Und jetzt heisst es warten.

Fazit

Für mich bricht eine neue Ära an. Nämlich die „Post-Mediacenter-Ära“ oder die „Post-Schmultunes-Ära“. Die lästige Synchronisation der vielen Devices entfällt weitgehend und anstelle einer überdimensionierten Mediacenter Installation ist nun das iPad die Musikzentrale für den ganzen Haushalt. Via Airplay kann Musik auf verschiedenen AirPort Express oder Airplay-fähigen Geräten Musik abgespielt werden. Und zwar alle verfügbaren Titel. Gleichzeitig ist das iPad auch mein Second Screen während vor dem TV und auch Fernbedienung für Apple TV. Mehr brauche ich derzeit nicht.

Die kommenden Tage werden es zeigen, wie toll und praxistauglich iTunes Match wirklich ist. Ein Review folgt.

PS:
Jetzt wo ich eine saubere Ordnung in der iTunes Bibliothek habe, kann ich die gleich auch zu Google Music hochladen und unabhängig von der Apple Welt in jedem Browser anhören.

PPS:
Was mir jetzt noch fehlt, wäre ein Streaming- / Radiodienst wie in Last.fm oder Spotify. Zum spontanen Hören von neuer Musik und Kennenlernen neuer Bands.
*Affiliate Link:
Wenn Du über diesen Direktlink einkaufst, erhalte ich 4% Provision. Dein Preis bleibt gleich. Aber ich nehme es Dankeschön dafür,  falls Dir der Artikel gefallen hat.

 

12 Kommentare

  1. Super Übersicht, danke! Hier noch eine gute Anleitung, wie man nach dem Matching auf bequeme Art die Bitrate der lokal gespeicherten Files auf 256-KbpS erhöht (wo noch nicht vorhanden).

Kommentare sind geschlossen.