Monate: März 2012

Kindle Touch

Kindle Touch – Ein Testbericht

Vor einigen Tagen in der Mailbox gefunden: Die vollmundige Ankündigung „Begrüssen Sie Kindle Touch“, was ist Tat und Wahrheit heisst „Sie können diesen vorbestellen. Erscheinungsdatum 27. April 2012“. Nach erster Verärgerung habe ich den Kindle Touch dann bei Amazon vorbestellen wollen. Kurz vor Abschluss des Bestellprozesses unterbricht die sinngemässe Meldung „Das Gerät kann nicht in das Zielland geliefert werden“. Deutschland, Österreich etc. OK. Schweiz leider nein. Vor lauter Ärger habe ich den Kindle Touch einfach bei Digitec bestellt und am nächsten Tag aus der Post gefischt. Nicht vorregistriert, nicht mit deutscher Menuführung aber immerhin sofort verfügbar und mit deutschsprachigem Content im Amazon Kindle Shop in Massen. Darunter über 5500 kostenlose, urheberrechtsfreie Klassiker. Was noch nicht funktioniert, ist der direkte Download von Büchern ab dem Kindle Touch Reader. Der Einkauf auf Amazon.de Website und die Synchronisation über WLAN geht allerdings einwandfrei in Sekundenschnelle. Wer sich an die Touchbedienungskonzepte von iPad und Co. gewöhnt ist, wird den neuen Kindle Touch nun endlich als bedienbar taxieren.  „Touch“ bei Kindle ist allerdings nicht ein elaboriertes Touch- und Gestenkonzept wie beim …

doorset gold tip - more often than not

In 3 Schritten zu Deiner fiktiven Band. Name, Cover, Albumtitel. Zägg.

Keine neue Geschichte sondern eine alte Blogparade aus 2009, neu entdeckt dank Pascal. Erstelle ein fiktives Plattencover, Deiner fiktiven Band mit fiktivem Albumtitel. Alles ganz „zufällig“ mit Hilfe von Wikipedia, Quotationspage und Flickr. Machst Du mit? Mach mit. So geht’s: Go to Wikipedia and hit random. The first random Wikipedia article you get is the name of your band. Go to quotationspage.com and hit random. The last four or five words of the very last quote of the page is the title of your first album. Go to Flickr and click on “explore the last seven days”. Fourth picture no matter what, it is, will be your album cover. Use Photoshop or similar (picnik.com is a free online photo editor) to put it all together. Post it with this text. Jetzt bin ich gespannt auf Eure Vorschläge und Random Album Art Work.