Alle Artikel in: Netzkultur

doorset gold tip - more often than not

In 3 Schritten zu Deiner fiktiven Band. Name, Cover, Albumtitel. Zägg.

Keine neue Geschichte sondern eine alte Blogparade aus 2009, neu entdeckt dank Pascal. Erstelle ein fiktives Plattencover, Deiner fiktiven Band mit fiktivem Albumtitel. Alles ganz „zufällig“ mit Hilfe von Wikipedia, Quotationspage und Flickr. Machst Du mit? Mach mit. So geht’s: Go to Wikipedia and hit random. The first random Wikipedia article you get is the name of your band. Go to quotationspage.com and hit random. The last four or five words of the very last quote of the page is the title of your first album. Go to Flickr and click on “explore the last seven days”. Fourth picture no matter what, it is, will be your album cover. Use Photoshop or similar (picnik.com is a free online photo editor) to put it all together. Post it with this text. Jetzt bin ich gespannt auf Eure Vorschläge und Random Album Art Work.    

That can be my next tweet

Suchtpotenzial für Twitterer. That can be my next tweet

Seit langem wieder einmal ein Tool für die Rubrik „Zeitverschwender„. Zugegeben – Nur für Twitterer und Textaffine. Dafür aber mit hohem Suchtpotenzial. That can be my next Tweet schlägt einem einen möglichen Twitterpost aufgrund der eigenen vergangenen Tweets vor. In meinem Fall ist jeder dritte Versuch der Hammer. Unterhaltend, überraschend  und hält einem irgendwie auch den Spiegel vor. Wer mag sich schon bewusst erinnern, was er er oder sie in den vergangenen Wochen so in die Twittersphäre gefeuert hat…     via @bloggingtom

Triphop-DJ-Battle

Erstes Triphop DJ-Battle auf Blip.fm

Heute abend ist das erste aktive Triphop DJ-Battle auf Blip.fm über die Bühne gegangen. Zwischen 21:00 und 23:00 haben sich spontan einige Twitter und Blip Freunde online getroffen und haben ihre liebsten Trip-Hop Tracks mehr oder weniger nacheinander abgespielt. In dieser Zeit ist eine eindrucksvolle Playlist mit Trip-Hop Songs entstanden mit Interpreten, die nicht einmal auf Wikipedia als bekannte Bands oder anderen Bandverzeichnissen aufgeführt sind. Während des DJ-Battles sind die Tracks jeweils live und chronologisch hör- und nachvollziehbar: http://blip.fm/channel/tag/dj-battle; eine musikalische Twitterwall sozusagen. Damit die Timeline von Twitter nicht leidet und in nervige Mitleidenschaft gezogen wird, haben wir Alias Accounts angelegt: @superdeluxe_dj, @capo42_dj und @pixelfreund_dj. Wer mag folgt diesen Accounts, um keine DJ-Battles zu verpassen. Aber was ist das DJ-Battle überhaupt?

Fünf Milliarden Bilder auf Flickr.

5 Milliarden Fotos auf Flickr! #ilike

Eine Liebeserklärung an Flickr.com! Fünf Milliarden Fotos erreicht. Tendenz sauschnell steigend. Flickr ist die einzige Internetplattform, deren Mitgliederbeitrag ich bedingungslos akzeptiere und immer gerne bezahle. Brilliante Fotos meiner Favoriten, von Fotografen, die ich sonst nicht kennengelernt hätte; die Homebase für Fotos von über 200 Namics Mitarbeitern, Lomo Fans und Aktionen wie der Mobile City Walk Zürich, Quadcam Freunden und What’s in your Bag Members ziehen mich täglich an. Mehr als Facebook. Das fünfmilliardste Flickr-Foto von yeoaaron Flickr Mitglieder laden jede Minute mehr als 3.000 Fotos hoch, und gestern hat yeoaaron das fünfmilliardste Foto hochgeladen. Danke an yeoaaron und alle anderen von euch, die uns dabei geholfen haben, die 5 Milliarden zu erreichen! Ich kann nur für mich sprechen. Aber für mich ist Flickr wichtiger als Facebook geworden. Mich interessieren die tägliche Fotoupdates wesentlich mehr, als die vielen belanglosen Statusupdates von Facebook-„Freunden“. Dank Flickr habe ich ein Gefäss, um die Lomo, Quadcam und Hipstamatic Bilder zu sammeln. Und das ist erst der Anfang. Flickr? #ilike!

Kloster Einsiedeln - 4558387738_78202999b4_b

Twallfahrt iSiedeln – Twitter Wallfahrt mit Abt Martin

Lange konnte das Geheimprojekt von Abt Martin nicht geheim gehalten werden. Die Resonanz auf Twitter war gross und die Fragen zum anstehenden Event zahlreich. Weltpremiere: Am 29. August 2010 findet die erste Twitter Wallfahrt, die #twallfahrt iSiedeln statt. Kloster Einsiedeln (Anlässlich des Kontrollflugs mit @martinsteiger) Offizielles Programm der #twallfahrt 29. August 2010 – Pfäffikon –> Einsiedeln 09:45 – Besammlung Bahnhof Pfäffikon 10:00 – Wanderung über den Etzel nach Einsiedeln 12:00 – Picknick auf dem Etzel (Verpflegung bringt jeder selber mit) 14:30 – Twitterpredigt im Kloster Einsiedeln 15:00 – Apéro im Kloster Einsiedeln (wird offeriert vom Kloster Einsiedeln) Individuelle Heimfahrt von Einsiedeln nach Pfäffikon (Züge fahren jede halbe Stunde)Wer möchte: Wer noch mehr möchte: 16.30 Vesper (Abendgebet) der Mönche mit Salve Regina 17.30 Uhr Messe in Gnadenkapelle mit Abt Martin Die #twallfahrt findet bei jeder Witterung statt. Also entsprechend Kleidung und Schuhwerk vorsehen. NEU: Kurzversion für Teilnehmer mit kleinen Kindern / Kinderwagen Für Teilnehmer mit kleinen Kindern, denen die dreistündige Wanderung zu lang ist, gibt es auf Anmeldung einen Shuttlebus vom Bahnhof Schindellegi auf den Etzel, …

Mobile City Walk Zürich - Die Teilnehmer

Mobile City Walk Zürich – Social Fotowalk ohne Regen.

Am Samstag hat der erste Mobile City Walk in Zürich stattgefunden. Eine Gruppe Unerschrockener hat sich trotz angedrohtem Regenwetter zum Fotoabenteuer in der Zürcher City eingefunden. Das Ziel war simpel: Wir gehen entlang einer spannenden Route, fotografieren ausschliesslich mit Handys und laden diese in eine gemeinsame Flickr Gruppe. Dies passierte gleichzeitig in vielen deutschsprachigen Städten in Deutschland, Österreich und eben hier in Zürich. Gelohnt hat sich das Treffen auf jeden Fall. Wir haben tolle Fotos geschossen. Aber genau so wichtig war, dass wir Freunde getroffen und neue Bekanntschaften gemacht haben.

i like it short and straight - foto von jstuker

„I like“ Facebook Buttons offline, analog und für den Hosensack

*I like* bringt Facebooks digitale like-Funktion analog auf die Strasse. Mit Stickers. Man könnte fast meinen, es sei eine perfekt geplante Inszenierung der Facebook Social Plugins, die ganz neu lanciert wurden. Die Idee kommt aber aus einer kreativen Ecke von Namics Mitarbeitern. 5000 Sticker sind gedruckt und nur noch schwer über Vitamin B zu bekommen… Und so einfach geht’s. Hier ein paar Euro spendieren und auf der Facebook Seite um Stickers betteln. Und danach die Sticker ebenso reflexartig im realen Leben zücken: „Gefällt mir!“. Zägg! Ein Foto machen und ab damit auf die Facebook Seite oder die Flickr Gruppe laden. Eine coole Idee. Ich habe ein paar Euro gespendet und hoffe, dass ich bald Post mit weiteren Stickers kriege. Bist Du auch dabei?

Kunst zum Mittag - Bündner Kunstmuseum Chur

Kunst zum Mittag – Bündner Kunstmuseum Chur. Eine Tweetup Serie in Chur.

Das Bündner Kunstmuseum in Chur hat mit „Kunst am Mittag“ eine besondere Art der Museumsführung am Start. Ein Bild in 30 Minuten erklärt. Fertig. Plakat Bündner Kunstmuseum: Kunst zum Mittag ( Augusto Giacometti. Bergbach) Seit bald 8 Jahren laufe ich täglich am Bündner Kunstmuseum vorbei. Noch nie bin ich drin gewesen (HR Giger hätte es beinahe geschafft). Und nun kommt das perfekte Format für mich. Eine halbe Stunde über Mittag. Besprechung eines Bildes mit einem Profi. Ich habe mir die vier Termine reserviert und werde gehen. Ich würde mich freuen, wenn weitere Churer, Bündner, Unterländer, Angereiste, Kunstinteressierte, Mitarbeiter, Twitterer, Blogger und Laien mitkommen und über den Anlass berichten. Auf Twitter, Facebook, Blogs und wo auch immer. Das gibt ein Kleinst-Tweetup der Sonderklasse. 27. Mai 2010 – Kurt Sigrist. Die Behausug 3. Juni 2010 – Augusto Giacometti. Bergbach 17. Juni 2010 – E. L. Kirchner. Selbstbildnis 24. Juni 2010 – Florio Puenter. Lei da Segl Hier der Link zum PDF mit den Details der Anlässe des Bündner Kunstmuseums. Wer kommt mit?

Mobile City Walk Zürich

Mobile City Walk Zürich – Ein Social Foto Event in Zürich, Berlin, Graz…

Am Samstag dem 12. Juni 2010 findet der erste „Mobile City Walk“ statt. Ein Social Foto-Event, der gleichzeitig in vielen deutschsprachigen Städten (Berlin, Chemnitz, Frankfurt, Graz, München, Paderborn und Zürich) statt findet. Ich organisiere den „Mobile City Walk“ für Zürich und Du kannst mit dabei sein. Wie  läuft ein Mobile Photo Walk ab? Beim „Mobile City Walk“ gehen wir 1 bis Stunden entlang der geplanten Route durch Zürich und fotografieren mit mobilen Endgeräten d.h. iPhone, Handhelds, Handies, Smartphones eben alles was Kamera und Telefon drin hat, damit die Bilder möglichst live oder zeitnah auf Social Media Plattformen wie Flickr, Twitter, Facebook oder Eure Blogs etc. heraufgeladen werden können. Und so gehts:

aa023.jpg

Ein Monster im Schrank – Clarissa und die Sockenmonster

Per Post ist er angekommen. Leon das Sockenmonster. Mit netten Postkarten und einem „Ersatzmund“, falls er einmal etwas zu sagen hätte. Sockenmonster Leon Clarissa hat mittlerweile 487 Sockenmonster zusammengenäht und zwar nicht aus eigenen sondern aus neu gekauften und frischen Socken. Alle Viecher sind Einzelstücke. Und nicht nur die Sockster-Monster sind mit Liebe gemacht. Auch das Drumherum. Alle Sockenmonster haben einen eigenen Namen und eine eigene Geschichte wie Leon.

256.jpg

Swiss Online Marketing Messe

Die Swiss Online Marketing Messe hat heute im Puls5 in Zürich West ihre Pforten geöffnet. Ich habe mit Daniel Ebneter zusammen ein kurzes Referat über “Twitter im Social Media Marketing” gehalten. Auf dem orangen Sofa vor dem Meeting Point haben wir während des Feintunings unserer Präsentation die Twitterer und TweetupCH Besucher (red-carpet-like) empfangen und in der Photo-Booth verewigt und vertwittert.

Twitterbier Zuerisee – Review

Am vergangenen Mittwoch haben wir trotz widrigster Strassenverhältnisse zum ersten Twittebier Zürisee im 2010 versammelt. Für einmal haben wir uns nicht nur über Twitter, Gowalla und Google Buzz unterhalten sondern auch über ganz spannende Offline Themen. Und wie die geheime Übergabe der bulgarischen Tasche abgelaufen ist? Alles im Video zu sehen. Twitterbier Zürisee Februar 2010 – Seedamm Plaza from pixelfreund on Vimeo.

Poken Destruction – Einsame Pokens und Baggerfahrer gesucht

Die Resonanz auf den gestrigen Post “Bye bye Poken” ist gross. Es haben sich weitere Pokenbesitzer gemeldet, welche ihr Poken verschrotten lassen möchten und noch mehr ohne Poken, welche dabei sein möchten. Nachdem ich angekündigt habe, ich würde sobald 20 Pokens beisammen seien, einen Bagger und ein paar Kisten Bier organisieren, haben sich  weitere Poken Besitzer mit mir solidarisiert und ihr Poken zur “rituellen Gadget Zerstörung” angemeldet. Die Details zum Anlass werde ich hier laufend veröffentlichen:

image.png

Bye bye Microsoft Encarta

Microsoft stellt per 31.10.2009 die Encarta Websites (und die Produktion der CD/DVD Versionen) ein. In den FAQ findet sich eine entsprechende Important Notice.  Quelle: cdaccess.com  Vielen wird es spontan gehen wie @skyy: Microsoft „Enwhatta“???  Es gab tatsächlich eine Zeit vor Wikipedia und vor der weiten Verbreitung von Internet. Damals wurden noch CDs mit Wissen verkauft. Was war ich stolz auf diese CD. Endlich unabhängig von den 1.2 Metern Brockhaus Ausgaben mit dunklem Ledereinband im elterlichen Büchergestell. Ich fühlte mich erstmals richtig emanzipiert und konvergiert.