Alle Artikel in: Pixelart

Lego - Life of George - Das Weihnachtsgeschenk für Geeks

Lego für Geeks – The life of George

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Geeks. Das Lego Game „The life of George“. Eine grossartige Kombination von iPhone App Game und physischem Lego-Knobeln. So simpel das Game, so brilliant die Idee: Auf dem iPhone werden Lego Figuren vorgegeben, die schnellst möglich nachgebaut und mit dem iPhone zur Überprüfung fotografiert werden müssen. Einzel- oder Mehrspielermodus möglich. Darüber hinweg können eigene Figuren gebaut und mittels Kamera gespeichert werden. Schaut das Video an – ich brauche mir nicht die Finger wund schreiben – es bringt es besser auf den Punkt. Offenbar ist George erst in den USA erhältlich. Während der XMAS Shopping Tour habe ich George noch in keinem Schweizer Geschäft gefunden. Im Online Store von Lego aber ist der Kerli zu bestellen. Bemerkenswert daneben ist die Launch Kommunikation von LEGO. Eine Teaser Kampagne auf Facebook, bei denen „George“ nachgebaut werden musste und Fotos von George eingereicht werden konnten. Hier die Fotos der Finalisten des Wettbewerbs. Alles weitere ganz offiziell bei LEGO: http://george.lego.com/ Danke Renato für den Hinweis: George gibt es für preiswerte CHF 29.90 im Apple Store zu …

i like it short and straight - foto von jstuker

„I like“ Facebook Buttons offline, analog und für den Hosensack

*I like* bringt Facebooks digitale like-Funktion analog auf die Strasse. Mit Stickers. Man könnte fast meinen, es sei eine perfekt geplante Inszenierung der Facebook Social Plugins, die ganz neu lanciert wurden. Die Idee kommt aber aus einer kreativen Ecke von Namics Mitarbeitern. 5000 Sticker sind gedruckt und nur noch schwer über Vitamin B zu bekommen… Und so einfach geht’s. Hier ein paar Euro spendieren und auf der Facebook Seite um Stickers betteln. Und danach die Sticker ebenso reflexartig im realen Leben zücken: „Gefällt mir!“. Zägg! Ein Foto machen und ab damit auf die Facebook Seite oder die Flickr Gruppe laden. Eine coole Idee. Ich habe ein paar Euro gespendet und hoffe, dass ich bald Post mit weiteren Stickers kriege. Bist Du auch dabei?

ASCII Art – Passfoto in Text erstellen

ASCII Art. Aus einer Zeit vor den geilen Grafikkarten und Bildbearbeitungsprogrammen stammen die Computergrafiken, die nur aus einzelnen Zeichen bestehen. \|||/ (o o) ,~~~ooO~~(_)~~~~~~~~~, | Erinnerst Du | | Dich noch an | | Ascii Art? | ‚~~~~~~~~~~~~~~ooO~~~‘ |__|__| || || ooO Ooo

Pixel Art Cross Stitch – Pixel sticken, stricken und backen

Pixelfreunde und Gamer sind begeistert. Im Internet läuft ein Revival alter "Gamer-Grafik". Gamehelden wie Mario, aber auch andere Celebrities, Präsidentschaftskandidaten oder Kultgeräte wie das iPhone werden gestickt, gebastelt und gebacken. Im Vorfeld der New Yorker Web 2.0 Expo findet sogar ein Cup Cake Decoration Contest statt. Pixel art ist nichts anderes als eine Kunstform, die auf dem Raster von Computergrafik aufbaut. Dabei ist der Pixel schlicht die kleinste am Computerbildschirm darstellbare Einheit. Die alten Gamer sind noch gut mit den Pixeln vertraut, da die alten Grafikkarten noch nicht so leistungsfähig waren. Pixelig, wackelig mit banaler Tonausgabe sind Mario Bros, Zelda aber auch die unzähligen Games auf Amiga oder C64 noch vielen in guter Jugenderinnerung. In den letzten Monaten bin ich immer wieder auf Beispiele gestossen, wie Pixelkunst auf "analogen" Medien oder einfacher gesagt im Alltagsleben ausserhalb der Computerwelt aufgetreten sind. Vermutlich sollte ich etwas mehr Zeit für das Lesen von Nischenblogs aufwenden. Nebst Pixeln habe ich noch einige andere bizarre Handarbeiten gefunden…