Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blogger Bashing

Warum Blogger Bashing populär aber nicht mehr zeitgemäss ist

Blogger-Bashing ist ein hinreichlich bekanntes Phänomen, das eigentlich nur Blogger und Journalisten interessiert. Und die Sonntagszeitung. Aber doch nicht richtig. Populär für Journalisten Für die Journalisten ist es „das grosse Aufatmen“. Die Revolution durch die Blogoshpäre ist doch nicht eingetroffen (wie es die Journalisten selbst hoch stilisiert haben). Das tut gut und gibt einem eine gewisse Daseinsberechtigung. Und drum ist das jetzt ein ganz wichtiges Thema, das die ganze Schweiz in der Sonntagszeitung interessiert, obwohl angeblich nur die Blogger Blogger lesen.  Populär für Blogger Für die mittelmässigen Mainstream Blogger wie mich, sind solche Artikel gute Gelegenheiten, sich künstlich aufzuregen und Kraftausdrücke in die Blog-Headline zu schreiben. Das gibt viel Aufmerksamkeit und Klicks. Das wollen wir Blogger ja genau wie die alte Tante und ihre Verwandten: die guten Auflage- und Leserzahlen. Zudem stärken solche unnötigen Artikel das Zusammengehörigkeitsgefühl der Blogger. Wir armen kleinen privaten Bloggerwürstchen gegen die omnipräsenten bösen börsenkotierten Medienkonzerne. Dann tun wir uns auf der bösen Twitterplattform gegenseitig bemitleiden. Gibt ein bisschen 68er Feeling am Feierabend oder nicht?