Alle Artikel mit dem Schlagwort: Games

Gründe für ein iPad – Angry Birds, DAS iPad Game

Games auf dem iPad. Diesen Anwendungsfall habe ich komplett unterschätzt. Angry Birds ist ein Physics Engine Game mit hohem Suchtfaktor. Das Gameprinzip ist einfach. Die bösen grünen Schweine haben den Birdies die Eier geklaut. Jetzt gilt es mit Logik, Geschick und roher Gewalt gegen die grünen Schweine vorzugehen. Dazu muss man Spatzen und anderes Vogelgetier mit einer Schleuder gegen grüne Schweine schiessen, die sich verbarrikadiert haben. Doesn’t sound like fun. Ist es aber. Die 120 Level sind sehr abwechslungsreich und einige davon sehr tricky. Erstaunlicherweise ist das eine Sorte Game, dessen Levels man jederzeit gerne nochmals und nochmals und nochmals spielen will. Und auch einzeln spielen kann. CHF 5.50 im App Store. Gut investiertes Geld.

Commodore C64 Emulator für iPhone – C64 Games auf dem iPhone spielen

Den C64 gibt es jetzt auch für das iPhone. Als Emulator. Mit 5 Games zum Start vorab. C64iphone – C64 Emulator für das iPhone (Quelle) Ich habe Nächte vor dem C64 verbracht und unzählige Joysticks verschlissen. Jetzt kann ich ein bisschen C64 Retrofeeling auch auf dem iPhone haben. Von Manomio gibt es jetzt einen legalen C64 Emulator für das iPhone. Manomio hat dazu offenbar offiziell die Lizenzrechte erworben.

image.png

Zeitverschwender – Der Avoider

Den kleinen Chinesen unter keinen Umständen an den Mauszeiger kommen lassen. Somit ist das Spielprinzip schon erklärt. Screenshot – Der Avoider Naja. Das Game ist rein vom Gameplay somit auch nicht sonderlich innovativ. Was aber echt Spass macht, sind die unzähligen fiesen Methoden, denen sich der kleine Kerl bedient… Spielspass garantiert. http://www.onemorelevel.com/games/avoider.html

lemmings.2008-12-16-082459.png

Lemmings. DER Gameklassiker – Zeitverschwender #13

Ich erinnere mich noch bildlich daran, wie ich ganze 24 Stunden am Stück vor dem Commodore 128D gesessen habe und einfach nicht von diesen Spiel loskam. Screenshot Lemmings Browser Game Die Rede ist von den Lemmings. Die blauen Graber-, Brückenbauer- und Fallschirmspringer Manöggeli mit dem grünen Haar, die einander alle vorbehaltlos (ins Verderben) folgen. Jetzt gibt es das Game als Javascript basierte Version im Browser zu spielen. Das ist sehr entspannend, auch wenn indische Kinder im Zugabteil brüllen.

spin-the-black-circle.30834.jpg

Spin the black Circle – Zeitverschwender #7

Für einmal ein anspruchsvolles Game. Nichts für Leute mit wenig Geduld. Screenshot www.weebls-stuff.com Ganz einfach. Mit den Pfeiltasten im Uhrzeiger- bzw. Gegenuhrzeigersinn drehen und aufpassen, dass der Ball nicht in die gezahnte Abschrankung donnert. Einfacher gesagt, als getan… http://www.weebls-stuff.com/games/Spin%20The%20Black%20Circle/

video79fcad316a07.jpg

Zeitverschwender #4 – Line Rider

Ein klassischer Zeitverschwender. Line Rider hatte mich öfters vom Programmieren abgehalten, als es mir lieb war.  @tim2008 (der nicht tim dührkoop ist) hat mich wieder an den Line Rider erinnert. Linie von oben links nach unten rechts ziehen. Und ganz viele Schickanen einbauen und schauen, wie es das „Mannli auf den Ranzen haut“. Hier gibts lustige Videos von guten und weniger gelungenen Tracks. http://linerider.com/en/node/365244

image.png

Zeitverschwender #3 – Eyeballing Game

Für alle mit guten Noten in Geometrie. Kein dummes Spiel wie die Hell of Sand oder die Marbles. Dieses Spiel hat ein Ziel. Genauigkeit. So genau als eben möglich. Einen rechten Winkel darzustellen macht mir keine Mühe, aber den Mittelpunkt eines Dreiecks zu finden oder ein Parallelogramm genau darzustellen…

image.png

Zeitverschwender #2 – Marbles

Noch mehr Zeit als mit dem Hell of Sand habe ich mit diesen Marbles verschwendet. Wenn man das Spielprinzip einmal intus hat, sieht man schon am ersten Screen, ob ein Highscore drin liegt oder nicht. Die Regeln sind simpel. Je mehr gleiche Farben nebeneinander sind und zu einer Gruppe markiert werden können, umso mehr Punkte gibt es.

image.png

Zeitverschwender #1 – Hell of Sand

Hell of Sand ist ein dummes, dummes Spiel. Es hat kein Ziel, es gibt keine Regeln, keine High-Scores. Und es sieht Scheisse aus. Aber es macht unglaublich Spass. Das Prinzip ist einfach. Es rinnen Sand, Wasser, Salz und Öl von oben nach unten. Und diese Rinnsale kann man mit „Mauern“ umlenken und nachher noch ein bisschen Napalm, Schiesspulver oder Beton beimischen und sol umleiten, dass es dann bald einmal ein hübsches Feuerwerk gibt.