Alle Artikel mit dem Schlagwort: Photoshop

Tilt-Shift HowTo – Miniature Faking Tutorial mit Photoshop

Nachdem ich die Tilt-Shift iPhone Applikation von Michael Krause und die die TiltShiftGen getestet habe, kommt Lust auf mehr. Nicht nur mit den wackligen iPhone Bildern sondern auch mit hochauflösendem Material und in Photoshop zu experimentieren. Und so gehts. Nur 3 Schritte sind in Photoshop nötig, vorausgesetzt, man hat das Motiv einigermassen clever ausgewählt:

Transparante Bildschirme vs. transparente Wallpapers

Wer den Film Minority Report mit Tom Cruise gesehen hat, weiss sofort, wovon die Rede ist. Das einzige was wirklich allen in Erinnerung geblieben ist, sind die geilen halbtransparenten Touchscreen Bildschirme. Und ungefähr da fängt ein weiteres Flickr-Phänomen an. Flickr Fotoset von w00kie Desktop Wallpapers basteln, die den Eindruck erwecken, der Computerbildschirm sei transparent – Das ist eine abendfüllende kreative Beschäftigung. Der @zueribaer hat mich mit seiner Frage auf Twitter wieder an das Phänomen erinnert und es war mir einen Tipp wert. Off-Topic: Der geneigte Leser merkt, dass man Twitter also auch als Orakel brauchen kann. Wenn man unentschieden ist, wenn man einen Hoteltipp braucht, eine Alternative zu einem Musikdienst braucht oder das iPhone nicht bedienen kann, einfach mal die Twitterfollower fragen. Probier es einfach mal aus. Es funktioniert!

Vektor Bilder erstellen – Von einem Portrait oder Passfoto. Einfach vektorisiert.

Vektorisierte Bilder sind cool. Und es gibt hunderte von Photoshop Tutorials. Und alle sind zu kompliziert oder benötigen 100 Ebenen. Dabei will ich einfach nur ein einfaches Vektor Bild meines Passfotos erstellen. Das geht einfach. Wenn man weiss wie. Es gibt einfache Tutorials, die zwar professionell und aber zu zeitaufwändig sind. Ich habe mich lange durch Photoshop Foren gefragt und danach Links zu Illustrator Tutorials erhalten. Aber schlussendlich wollte ich einfach nur ein vektorisiertes Bild meines Passfotos oder Portraits kriegen, um ein Thumbnail oder Profilfoto für Facebook, XING oder ein Forum zu erstellen. Ist eben leicht unpersönlicher als der Scan eines Passfotos oder der billige Ausschnitt eines Ferienfotos, wie es die Masse macht. Jetzt habe ich DIE Lösung gefunden. Quick and Dirty. Für Web und nicht für Print. PNG oder JPG statt EPS.

Cheatsheets – Spickzettel für Photoshop, WordPress, CSS…

Cheatsheets sind Spickzettel im ursprünglichen Sinne. Der Begriff hat sich bei Programmierern, Webdesignern und Poweranwendern ausgedehnt und meint eher „Quick Reference“ eine Schnellübersicht über die wichtigsten Funktionen. Screenshot: Photoshop Keyboard Shortcuts (Quelle)  Abgesehen davon, dass einem Tastaturkürzel und Codefragmente die Arbeit enorm erleichtern können, finde ich die Cheatsheets ein sehr gutes Instrument, sich mit einer Programmiersprache oder einer Software vertraut zu machen, anstelle eines 800 seitigen Buches. Ich habe meine wichtigsten Cheatsheets hier aufgelistet. Natürlich kann man auch danach googeln, wenn man den weiss, was sich hinter diesem tollen Begriff „Cheatsheets“ tatsächlich versteckt.