Alle Artikel mit dem Schlagwort: Portraits

Screen

Blogger Portraits – Yves Moret

Profil Name / –Nickname: Yves Moret / ymotux Blog: http://www.blog4.ymonet.ch (alter Blog) www.anachronismus.ch www.website-marketing.ch (Co-Autor) Twitter: @ymotux Welches war Dein erster Computer? Ich habe mir erst mit 30 den ersten Computer gekauft. Das war 1994 ein Compaq Presario mit 486er Prozessor mit 25 Mhz. Ram hatte er, glaube ich, 4 MB. Ein Jahr später musste es dann schon ein 486 mit 100 Mhz und 8 MB RAM sein. Mein erstes bewusstes Erlebnis mit Computern war Anfangs der 80er, als Herr Müller, der Berufsschullehrer, uns seinen selbst zusammengelöteten Microprozessor vorstellte und mit ihm einen Modelllift steuerte. War im Nachhinein gesehen noch eindrücklich.

Blogger Portraits – Ralph Bolliger

Profil Name: Ralph Bolliger Blog: www.centr.ch Twitter: http://www.twitter.com/ralphbolliger Reisetypen im Zug: Ralph Bolliger Worum geht es in Deinem Blog? Wie der Name des Blogs schon sagt, soll es da um „Digital Imaging“ gehen. Ich arbeite als Digital Artist und baue mir nebenbei eine kleine Designagentur auf. Hauptsächlich befasse ich mich mit Layouting, Screendesign, 3D Animation & Visualization (Industrial Design).

Blogger Portraits – Michele Capobianco

Profil Name / Nickname: Michele Capobianco / Capo Blog Adresse: www.nutzlos.ch Twitter Profil: www.twitter.com/capo42   Profilbild – Capo an der Poken Destruction Worum geht es in Deinem Blog? Es geht um nützliches und um nutzloses. Der Fokus liegt auf technischen Gadgets und Software. Kann aber genauso gut sein, dass ich über einen Event oder eine Person blogge.

Blogger Portraits – Robert Turrall

Profil Name: Robert Turrall, geb. UK, seit 1992 in die Schweiz. Nickname: robert_t (twitter, twitpic, google, usw, usw) Blogs: robertturrall.com & turrall.ch (selten aktuell!) Location: Kilchberg / ZH Stereotypes Profilbild. Ausgesucht und gecropt von Pixelfreund. Worum geht es in Deinem Blog? Um Sachen, die mich interessieren oder an denen ich gerade arbeite. Manchmal schreibe ich auch über Lösungen zu technischen Problemen (Flash, Facebook API, etc), die ich gefunden habe, nachdem ich selber keine Lösung im Internet finden konnte. Da versuche ich, ab und zu anderen zu helfen, sich selber weiterzuhelfen.

Blogger Portraits – Christian Michel

Die Facts? Name: Chrigu, Christian, Strolch, chm (jeweils situationsbezogen…) Blogadresse: www.bloxxs.ch Twitter: www.twitter.com/chm Flickr: www.flickr.com/macronix Email: chm ät xyx punkt ch     Meine Person in Tags? Es gibt da so eine Aufzählung in meinem Blog… männlich schweizer berner fussballverrückt golf-greenhorn ipod-/iphone-/macbook-liebhaber öV-reisender ex-stadtrat grillmeister arachnophob hedonist hausbesitzer mieter hobby-fotograf pädagoge coach ex-menthol-raucher

portrait-4x3.jpg

Blogger Portraits – Christian Leu

Profil von Christian Name / Nickname: Christian Leu / leumund Blog Adresse: www.leumund.ch Twitter: www.twitter.com/leumund Worum geht es in Deinem Blog? Ich schreibe seit 2001 über allerlei Dinge wie Konsum;, Umwelt, Technologie;, Gesellschaft, Wirtschaft und das Leben. In den letzten Monaten ist es mir gelungen diesen Mix zu definieren und auch zu leben. Mit dem neuen Thesis Theme kann ich mich jetzt auch viel mehr um den Inhalt meines Weblogs kümmern.

clip-image001-thumb.jpg

Blogger Portraits – Nachtdenker

Profil von Nachtdenker Nickname: Nachtdenker Blog Adresse: http://nachtdenker.wordpress.com/ Twitter Profil: www.twitter.com/nachtdenker Blip.fm: http://blip.fm/nachtdenker Der unscharfe Nachtdenker hinter seinem Laptop und vor der Bücherwand während des Live-Pixelfreund-Bloggerportrait-Webcam-Photo-Shootings. Der Nachtdenker lebt am Zürichsee. Als Tagwerker inszeniert er Unternehmensauftritte und schreibt Presse-, Werbe- oder Webtexte. Er trommelt, seit er denken kann und dichtet, seit er schreibt. (Weshalb er inkognito bloggt, fragt sich der Nachtdenker zuweilen selber, stellt jeweils aber grinsend fest, wie sehr ihm inkognito gefällt.) Worum geht es in Deinem Blog? Ich improvisiere auf meinem Blog. Und ich improvisiere auch beim Ausfüllen dieses Fragebogens. Mein Blog ist ein digitales Notizbuch. Ich spiele mit Sätzen und Rhythmen und Klängen, flechte Storyfetzen ein, halte mich weder an Regeln noch an Gewohnheiten. Das ist wie trommeln. Trommeln mit Worten. Oder so.