Alle Artikel mit dem Schlagwort: Review

100 Tage iPhone – Ich hab noch nie mit dem iPhone telefoniert.

Mein iPhone Testbericht nach 100 Tagen iPhone Nutzung. Jetzt wird aufgeräumt mit allen Märchen und Mythen und wird der Pixelfreund nun doch noch zum Mac Fanboy? Um es vorweg zu nehmen, der Titel stimmt nicht mehr ganz. Ich habe in den letzten Tagen damit gebrochen. Ich habe jetzt 2x telefoniert. Aber SMS habe ich wirklich noch nie geschrieben. Weil das mit dem Abgleichen von Kontakten und Kalender so eine Sache ist, trage ich eben noch einen Blackberry mit mir herum. V.a. für die Kontakte, Kalender und Emails. Jetzt aber zum iPhone: iPhone Unboxing und das tuntige unnötige Täschlein Nachdem ich das iPhone spontan (nachdem @riwi 3 Monate auf mich eingeredet hat) – und entgegen meiner bisher ablehnenden Haltung gegenüber allem mit Apfel – gekauft hatte, habe ich um Hilfe in der Blog- und Twitter-Community gebeten. Während einiger Wochen habe ich meine Twitterfreunde mit Support Anfragen zu dieser oder jener iPhone Einstellung genervt, bis das iPhone dann für den täglichen Gebrauch eingerichtet war. Doch nun was wirklich nervt:

Testbericht Nikon Coolpix P6000

Wie versprochen, berichte ich über meine Erfahrungen mit der Nikon Coolpix P6000, die ich während eines fast 3-wöchigen Aufenthalts in den USA ausgiebig getestet habe. Nikon P6000 – Quelle Alex W. Die Anforderungen vom letzten Post waren hart: leicht einhändig bedienbar Manuelle Einstellung von Zeit, Blende und Empfindlichkeit Kurze Einschaltzeit und Auslöseverzögerung Schnelle Speichergeschwindigkeit Serienbild Funktion SD Karte (und nicht nochmals ein anderes Speichermedium) GPS (als langgehegter Wunsch) Megapixel (ja, soll sie auch haben ;-)) 16:9 Alles vorhanden. Ich habe die P6000 nun 3 Wochen täglich im Gebrauch gehabt. In allen möglichen und unmöglichen Situationen. In der Wüste, im blinkenden Las Vegas, in der Dämmerung am Time Square, auf dem Empire State Building bei bedecktem Wetter, mit viel Gegenlicht in den Rebbergen von Napa Valley, im rasenden Taxi des verrückten Koreaners, vor der Golden Gate für die typischen Touri-Portraitfotos und nicht zuletzt mit Stativ für Time Lapse am Einkaufswägeli während des LAN Party Einkaufs. Ein gute Übungsanlage oder? Hier kommt der Bericht: